[TTT] Meine 10 Buchhighlights aus 2018

[TTT] Meine 10 Buchhighlights aus 2018

Hallihallo liebes Buchvolk!

Eine Aktion die mich letztes Jahr schon gereizt hat, ich aber irgendwie, vielen Dank an dieser Stelle an die Schwangerschaftsdemenz, wieder total verpeilt habe, ist der Top Ten Thursday bei Aleshanee von Weltenwanderer. Nun ja. Neues Jahr, neues Glück. Versuchen wir uns mal an dieser Aktion.

Wöchentlich gibt sie ein Thema vor, zu dem man eine Liste erstellt. Das heutige Thema lautet 10 Buchhighlights aus 2018 und da diese nicht in meinem Jahresrückblick vorkommen, kann  ich euch die Bücher so näher bringen.

Einfach war es nicht eine Auswahl zu treffen, aber ich denke, ich habe es trotzdem ganz gut hinbekommen. Oder was meint ihr?

Lasst uns doch einmal schauen:

Als erstes fällt mir spontan Vertrauen & Verrat von Erin Beaty ein.

Darum geht es:

Mit einem Mann verheiratet zu werden, den sie noch nie getroffen hat: für Sage der absolute Albtraum, doch Tradition im Reich Demora. Um dem zu entgehen, beginnt Sage eine Lehre bei einer Kupplerin und begleitet zehn junge Damen aus adeligen Familien zum großen Verkupplungsball. Ihre Aufgabe ist es, die Bräute – und die Soldaten, die auf der Reise für ihre Sicherheit sorgen – zu bespitzeln. Denn im Reich braut sich ein Krieg zusammen. Schon bald findet Sage sich zwischen den Fronten wieder. Und sie, die nie heiraten wollte, stolpert geradewegs auf eine große Liebe zu. Doch wem kann sie wirklich trauen?

Warum dieses Buch ein Highlight für mich war, erfahrt ihr in der Rezension.


Dark Palace – 10 Jahre musst du opfern von Vic James ist ebenfalls ein Buch, welches mich absolut begeistern konnte.

Darum geht es:

Zehn Jahre Sklavenarbeit für alle. Fast alle.

In England muss jeder, der nicht zum magischen Adel gehört, zehn Jahre lang als Sklave arbeiten.
Lukes Familie will diese Sklavenjahre gemeinsam durchstehen, im Dienst der mächtigen Herrscherfamilie Jardine. Doch nun rast Lukes Herz vor Angst, als er plötzlich von den anderen getrennt und in die laute und schmutzige Fabrikstadt Millmoor gebracht wird. Die Arbeit dort ist besonders hart.
Seine Schwestern sind mit den Eltern am prunkvollen Hofe der Jardines den rücksichtslosen Machtspielen und eiskalten Intrigen der Elite ausgesetzt. Vor allem der junge Adlige Silyen verfolgt mit seinen ungeheuerlichen magischen Fähigkeiten eigene Ziele. Und Lukes Schwester Abi verliert ihr Herz an den Falschen.

Warum dieses Buch ein Highlight für mich war, erfahrt ihr in der Rezension.


Emotional ein absolutes Highlight war definitiv Wie die Stille unter Wasser von Brittainy C. Cherry.  Was hat mich dieses Buch beschäftigt und aufgewühlt. Wahnsinn.

Darum geht es:

Momente.
Die Menschen erinnern sich vor allem an Momente.
Denn das Leben ist eine Summe aus einer unendlichen Anzahl von Momenten. Manche sind grausam und voller Erinnerung an nicht vergangenen Schmerz. Manche sind unglaublich schön und voller Versprechen, die auf einen besseren Morgen hoffen lassen. Ich habe in meinem Leben viele solcher Momente erlebt. Momente, die mich veränderten, die mich herausforderten. Momente, die mir Angst machten und mich in die Tiefe rissen. Doch die größten Momente – die, die mir das Herz brachen und den Atem raubten – habe ich alle mit ihm erlebt.

Alles begann mit einem Nachtlicht, das aussah wie eine Rakete, und einem Jungen, der mich nicht lieben wollte.

Warum dieses Buch ein Highlight für mich war, erfahrt ihr in der Rezension.


Ebenfalls emotional richtig abholen konnte mich die wundervolle Ava Reed mit Die Stille meiner Worte.

Darum geht es:

Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen, sie schweigt.
Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe. Schreibt und verbrennt sie. Immer wieder.
Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist …

Warum dieses Buch ein Highlight für mich war, erfahrt ihr in der Rezension.


Buch Nummer 5, war eine Empfehlung meines Lesezwillings Thalél Malis: Das Flüstern der Flammen von Nancy Pfeil.

Darum geht es:

Eine Liebe, gesät im Hass.
Ein Thron, der seine Könige besitzt.
Eine Bestimmung.
Befeuert durch einen Krieg zwischen zwei Reichen,
ist ein jeder dazu verdammt Opfer zu bringen
damit das eigene Licht nicht erlischt.

Richte eine Waffe nur auf einen anartischen Krieger, wenn du sicher bist, dass du ihn auch töten kannst. Laufe nur weg, wenn du weißt, dass er langsamer rennt als du. Schweige lieber, bevor er deine Lügen enttarnen kann. Und, Neyla, bleibe niemals vor ihm auf dem Boden liegen. Ich habe dich eine Menge gelehrt, aber den Stolz einer Kriegerin hast du schon mitgebracht.

Warum dieses Buch ein Highlight für mich war, erfahrt ihr in der Rezension.


ISKARI 1 – Der Sturm naht von Kristen Ciccarelli hat sich ebenfalls einen Platz verdient.

Darum geht es:

Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks …

Warum dieses Buch ein Highlight für mich war, erfahrt ihr in der Rezension.


Eine weitere Empfehlung meines Lesezwilling war Auf immer gejagt von Erin Summerill. Auch hier lag sie genau richtig, denn dieses Buch war einfach nur toll.

Darum geht es:

*** Ein überraschendes, fesselndes Abenteuer und eine wunderschöne Liebesgeschichte! ***

Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.

Warum dieses Buch ein Highlight für mich war, erfahrt ihr in der Rezension.


Ein englisches Buch hat es auch in die Auswahl der Top Ten geschafft. Audrey Rose und Thomas haben sich einen Platz in meinem Highlights erkämpfen können und zwar mit Hunting Prince Dracula von Kerri Maniscalco.

Darum geht es:

Bizarre murders are discovered in the castle of Prince Vlad the Impaler, otherwise known as Dracula. Could it be a copycat killer…or has the depraved prince been brought back to life?

Following the grief and horror of her discovery of Jack the Ripper’s true identity, Audrey Rose Wadsworth has no choice but to flee London and its memories. Together with the arrogant yet charming Thomas Cresswell, she journeys to the dark heart of Romania, home to one of Europe’s best schools of forensic medicine…and to another notorious killer, Vlad the Impaler, whose thirst for blood became legend.

But her life’s dream is soon tainted by blood-soaked discoveries in the halls of the school’s forbidding castle, and Audrey Rose is compelled to investigate the strangely familiar murders. What she finds brings all her terrifying fears to life once again.

Warum dieses Buch ein Highlight für mich war, erfahrt ihr in der Rezension.


Eine weitere Empfehlung und ein Buch welches ungeplant zur Leipziger Buchmesse eingezogen ist, war In Between – Das Geheimnis der Königreiche von Kathrin Wandres.

Darum geht es:

**Prinzessin der Wälder**

Die 17-jährige Keylah lebt inmitten der dunklen Wälder des Landes Benoth, das zwischen zwei mächtigen Königreichen liegt. Nur die hohen Mauern der Siedlungen trennen dort die Menschen von dem, was draußen ist – den Ausgestoßenen, den Wolfsgestalten. Doch im Gegensatz zu den anderen liebt Keylah die freie Natur und kann ganze Tage in ihren selbstgebauten Baumhäusern verbringen. Ihre Gabe, drohende Gefahr körperlich zu spüren, scheint sie vor allem zu beschützen. Bis etwas geschieht, das sie nach Einbruch der Dunkelheit in den Wald zwingt und auf den unnahbaren Einzelgänger Deven stoßen lässt. Einen Mann, vor dem sie sich fürchten sollte, auch wenn ihre Gabe ihr etwas anderes sagt…

Warum dieses Buch ein Highlight für mich war, erfahrt ihr in der Rezension.


Last but not Least, eine Frau die hier natürlich nicht fehlen darf, ist eindeutig Sarah J. Maas und somit gebührt ein Platz in meiner Top Ten meinem Captain in Der Verwundete Krieger. ACHTUNG: Es handelt  sich um einen Teil der Throne of Glass Reihe, was zu Spoilern im Klappentext führen kann.

Darum geht es:

Selbstlos, mutig und verliebt in Celaena – all das war Chaol Westfall, Anführer der königlichen Leibgarde. Doch diese Zeiten sind vorbei. Das gläserne Schloss liegt in Schutt und Asche, Celaena ist nun Aelin Ashryver, rechtmäßige Königin von Terrasen, und Chaol selbst so schwer verletzt, dass er für immer gezeichnet sein wird. Seine einzige Chance auf Heilung liegt in Antica, der mächtigen Hauptstadt des südlichen Kontinents und Sitz der berühmten Schule für Heilerinnen. Während Aelin sich gegen den drohenden Krieg mit dem dunklen König wappnet, bricht Chaol nach Antica auf. Doch was er dort entdeckt, wird ihn nicht nur für immer verändern, es kann auch die Rettung für ganz Erilea bedeuten.

Warum dieses Buch ein Highlight für mich war, erfahrt ihr in der Rezension.


Das waren 10 schweren Herzens ausgewählte Highlights meinerseits im alten Jahr. Wie sah es denn bei euch aus?

Liebe Grüße

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.