Rezension: Romance Elements 3: Wie die Stille unter Wasser von Brittainy C. Cherry

Rezension: Romance Elements 3: Wie die Stille unter Wasser von Brittainy C. Cherry

Verlag: LYX Verlag
Seiten: 400
ISBN: 978-3736305502

 

Darum geht es:

Momente.
Die Menschen erinnern sich vor allem an Momente.
Denn das Leben ist eine Summe aus einer unendlichen Anzahl von Momenten. Manche sind grausam und voller Erinnerung an nicht vergangenen Schmerz. Manche sind unglaublich schön und voller Versprechen, die auf einen besseren Morgen hoffen lassen. Ich habe in meinem Leben viele solcher Momente erlebt. Momente, die mich veränderten, die mich herausforderten. Momente, die mir Angst machten und mich in die Tiefe rissen. Doch die größten Momente – die, die mir das Herz brachen und den Atem raubten – habe ich alle mit ihm erlebt.

Alles begann mit einem Nachtlicht, das aussah wie eine Rakete, und einem Jungen, der mich nicht lieben wollte.

 

Meine Meinung

Es gibt Bücher, die kann man nur lesen, wenn einem gerade danach ist. Zu diesen Büchern, gehört die Romance Elements Reihe. Ich liebe dich Bücher, aber verfluche sie gleichzeitig auch, denn sie stürzen mich immer kurzfristig in ein emotionales Tief. Eine Rezi zu schreiben ist noch schwerer, weil es einem selten gelingt rüber zubringen, wie sehr einen dieses Buch beschäftigt und berührt hat.

Maggie Mays Geschichte hat mich zum Lächeln gebracht und zu Tränen gerührt. Ich habe gelacht, geweint und geliebt. Sie ist ein so ein süßes Mädchen. Endlich hat sie mit ihrem Vater zusammen eine liebvolle Familie gefunden und noch dazu, den Jungen, den sie heiraten wird. Es war so wahnsinnig süß zu sehen, dass Maggie so gar keine Zeit verschwendet und direkt mal die Hochzeit plant. Was hab ich gelacht. Über sie, über den Auserwählten und ihren Briefwechsel.

Maggie May ist ein glückliches, lebenslustiges Kind und quirlig oben drein. Bis zu einem schicksalhaften Moment, der ihr Leben verändert. Auf einen Schlag ist ihre unbeschwerte Kindheit vorbei, denn das Mädchen schottet sich aufgrund des traumatischen Erlebnisses völlig ab. Maggie verliert ihre Stimme und kann sich absolut nicht dazu durchringen, das Haus zu verlassen.

Das Mädchen bekommt Einzelunterricht und flüchtet sich in ihrer Freizeit in Bücher. Nur wenige zu ihr vordringen. Jemand der es immer wieder schafft ist Brooks. Jeden Tag kommt er vorbei, um Maggie zu fragen wie es ihr geht und gibt ihr dadurch Halt. Es entwickelt sich eine tiefe und wahre Freundschaft, doch geht es wirklich gut, wenn daraus Liebe wird und ist das überhaupt möglich?

Brooks ist der beste Freund von Maggies Bruder und ihr Auserwählter. Ich fand ihn wahnsinnig süß, lieb und später einfach nur authentisch. Solch einen freund wünscht man sich in der größten Not.

Dieses Buch hat mich berührt, denn ich war begeistert von dem gegenseitigen Halt, denn sich die Beiden Charaktere geben. Jeder ist für den anderen da, auch wenn man ihn von sich stößt. Man gibt nicht auf.

Natürlich gab es auch ein paar Momente, gerade gegen Ende, die einfach zu glatt liefen und die sich plötzlich einfach beheben ließen, was vorher unvorstellbar schien. Ja, es geht ganz klar um die Liebe und das diese Berge versetzen kann, aber man kann halt auch etwas übertreiben. Vielleicht gehört das aber auch dazu. Was ich allerdings glaubhaft umgesetzt fand, war der Umgang der Eltern mit Maggie und ihrem Trauma.

Fazit

Traurig schön, mitreißend und einfach nur zum Weinen. Auch wenn Wie die Luft zum Atmen mein bisheriger Favorit ist, konnte mich auch der 3te Teil der Romance Elements Reihe absolut überzeugen. Sowohl mit seiner emotionalen Geschichte, als auch mit seinen Figuren.

P.S. Ihr könnt die Bücher unabhängig von einander lesen und müsst nicht die anderen Teile kennen.

 

Mehr Infos zum Buch findet ihr hier: Amazon

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.