Werbung: Rezension: Storyteller von Dave Grohl

Werbung: Rezension: Storyteller von Dave Grohl

Verlag: Ullstein Verlag
Seiten: 464
ISBN: 978-3550202032

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Drummer von Nirvana, Band Leader der Foo Fighters, erfolgreicher Solokünstler: Dave Grohl ist einer der größten Rockstars unserer Zeit – und seine Stories sind der lässigste Bestseller im Herbst 2021

„Es gibt einen roten Faden, der sich durch alles zieht, was ich tue: das Geschichtenerzählen. Ob in Liedern, Filmen oder auf Instagram, ich habe immer das Bedürfnis, Momente aus meinem Leben zu teilen.“
Dave Grohl ist ein Weltstar auf den Musikbühnen. Und er ist ein fulminanter Erzähler. Von den Geschichten seines Lebens handelt sein Buch: von einschneidenden Erlebnissen in Kindheit und Jugend, vom Aufbruch aus der Familie in die Welt der Musik, von eindrücklichen Begegnungen, einem Auftritt im Weißen Haus oder auch einem partysprengenden Feuerwerk bei einer Familienfeier …  Grohl schildert ein Leben in voller Lautstärke, das reich ist an lustigen Absurditäten wie auch berührenden Momenten.

Cover-/ Textrechte: Ullstein Verlag

Meine Meinung

Als Fan von den Foo Fighters und als Jemand an dem auch Nirvana nicht spurlos vorüber ging, war diese Biografie für mich ein Muss. Und am Ende: Wie mega kann eine Biografie sein?

Grohl erzählt locker fluffig aus seinem Leben und konnte mich damit maßlos begeistern. Gerade auch der sehr persönliche Einblick in die Familie und sein Heranwachsen waren spannend mitzuerleben. Es wirkt Alles sehr ehrlich und hatte für mich einen hohen Unterhaltungswert. Es ist halt keine steife Erzählung mit dem Runterrasseln von Fakten, sondern liest sich flüssig, auch durch den wirklich angenehmen Schreibstil. Herrlich  normal.

Man erfährt wie Grohl Drummer bei Nirvana wurde und wie die Anfänge waren. Wie er und Cobain damit zu kämpfen hatten ,plötzlich größer und bekannter zu werden. Denn auch wenn das der Gedanke hinter Nirvana, der Musik und der Tour war, so hat doch keiner so wirklich damit gerechnet.

“Wir waren nie davon aufgegangen, dass sich die Welt wegen uns verändern würde (denn wir wollten uns definitiv nicht für sie verändern), aber mit jedem Tag sah es mehr danach aus, als würde sie genau dies tun. Und das war einfach zu viel. Unter so einem Druck kann selbst der stabilste Mensch zusammenbrechen.”

Ich glaube, das beschreibt ganz gut, wie es Grohl damit ging. Mit Erfolg kamen auch Probleme. Er erzählt, wie es ihm ging, als er von Kurts Tod erfuhr, wie er damit umging und es danach weiterlief. Einblicke in große Momente für ihn, auch familiärer Natur bringen einem den Musiker näher und machten ihn mir loch sympathischer.

Fazit

Für mich ist dies eine der besten Biografien, welche ich jemals gelesen habe. Liest sich super weg, informiert und unterhält. Der Schreibstil trägt über die Seiten. Ich habe tolle, witzige, aber auch emotionale Einblicke in Grohls Leben bekommen. Ich fand diesen Ausflug absolut lesenswert, weshalb  ich auch 5 Sterne und eine Leseempfehlung gebe.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.