Werbung: Rezension: Das Zeitalter der Drachen von Jenny-Mai Nuyen

Werbung: Rezension: Das Zeitalter der Drachen von Jenny-Mai Nuyen

Hörbuchverlag: Argon Verlag
Sprecherin: Nina Reithmeier
Länge: 13h 10 Minuten

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Drachen, Elfen, Zwerge – und jede Menge Feuer.

Das Leben ist hart in Ydras Horn. Alle paar Monate taucht ein Drache auf und belagert auf unbestimmte Zeit die Zwergenfestung. Die Bestie lauert stets auf eine bestimmte junge Frau, die von Geisterschatten gezeichnet ist. Niemand weiß, wen es als nächstes trifft, und die Versuchung ist groß, die Unglückselige einfach dem Drachen zu überlassen. Manch eine wählt sogar freiwillig den Märtyrertod, denn jede Belagerung bringt hohe Kosten für die Gemeinschaft mit sich.

Als Nireka am Geisterschatten erkrankt, tut sie etwas, das noch keine Frau vor ihr getan hat. Sie verbündet sich mit einem Drachen, der geschworen hat, keine Menschen zu fressen. Gemeinsam suchen sie nach einem Weg, die Bestien zu bekämpfen. Der Schlüssel liegt in der Vergangenheit. Denn Drachen waren einst etwas ganz anderes…

Cover-/Textrechte: Argon Hörbuchverlag

Meine Meinung

Ich hab mich wahnsinnig auf das Hörbuch gefreut und war gespannt darauf, ob der Inhalt so sehr überzeugen kann, wir der Klappentext. Leider muss ich sagen: Es war nur okay.

Allerdings fing es toll an und spannend an. Eine Zauberin, die zusammen mit den Drachen gemeinsame Dache macht, um eine bessere Welt für diese zu schaffen. Eine Zwergenstadt unter Tage, wo regelmäßig ein Drache die Festung belagert und ein Opfer fordert. Nämlich diejenigen, welche an Geisterschatten erkrankt sind. Nun belagert der nächste Drache Ydras Horn und Nireka stellt fest, dass sie dieses Mal diejenigen ist, an der das Schicksal ihres Volkes hängt. Sie entschließt sich dazu, sich zu opfern.

Man hat mit verschiedenen Völkern zu tun. Es gibt Zwerge, Elfen und auch Menschen. Also eine tolle Sache, die mich aber irgendwie nicht erreicht konnte. Was spannend beginnt, fängt relativ schnell an sich zu ziehen. Was aber einfach an der Story liegt. Die Sprecherin ist toll. Eine angenehme Stimme, welche die entsprechende Stimmung jeweils sehr gut vermitteln kann. Ich muss gestehen, dass sie fast mit das Einzige war, was mich bei Laune gehalten hat, um weiterzuhören. Ich hab halt auch darauf gewartet, dass der Hammerumschwung kommt, aber dem war leider nicht so.

Mit Nerika gibt es eine gute Protagonistin mit der man gern unterwegs ist. Über die etwas fade Story, kann das allerdings nur wenig hinweg trösten. Aber gut.

Fazit

Nett für Zwischendurch, aber leider irgendwie nicht meins. Dabei macht die Sprecherin einen wirklich tollen Job. Eine Liebesgeschichte ist auch da, aber die war leider auch nix für mich. Somit am Ende 3 Sterne für eine solide Story.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.