Werbung: Rezension: Die magischen Buchhändler von London von Garth Nix

Werbung: Rezension: Die magischen Buchhändler von London von Garth Nix

Verlag: Penhaligon
Seiten: 486
ISBN: ‎‎978-3764532512

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Buchhändler retten die Welt! Ausgezeichnet mit dem Aurealis Award als der beste Fantasyroman des Jahres.

Schon immer waren Buchhändler Hüter und Verbreiter von Wissen. Besonders gilt dies für die Mitglieder des Geheimbunds der magischen Buchhändler. Sie wissen um die übernatürliche Welt und beschützen die normalen Menschen vor ihren Schrecken. Einer dieser Buchhändler ist der junge Merlin. Klug, charmant und hervorragend ausgebildet ist er vielleicht der beste Buchhändler Londons – allerdings von der kämpfenden Sorte. Doch als er eine junge Frau vor einer Bestie rettet, ahnt er noch nicht, dass die Suche nach ihrem Vater auch ihn seinem größten Ziel näher bringt: Rache an den Mördern seiner Mutter zu nehmen.

Cover-/ Textrechte: Penhaligon Verlag

Meine Meinung

Bei den Worten magisch, Buchhändler und London, steht außer Frage, dass ich dieses Buch lesen muss. Alles Begriffe, die ganz laut nach mir rufen.

Wir schreiben England im Jahr 1983. Susan ist 18 und kommt eigentlich zum Studieren nach London. Bevor das Semester beginnt  will die junge Frau allerdings ihren Vater ausfindig machen. Doch gleich zu Beginn stellt “Merlin” ihr Leben auf den Kopf. Er arbeitet nämlich für die Buchhändler und hat soeben Susans “Onkel Frank” zu Staub werden lassen. Willkommen in einer Welt voller Seltsamkeiten.

Ich fand direkt den Beginn wahnsinnig stark. Ab der ersten Seite hatte mich die Story eigentlich schon mit seiner Spannung.Es gibt so viel zu entdecken und die Charaktere sind so toll gemacht. Eine mega Mischung aus anders, seltsam und absolut liebenswert. Man kann gar nicht anders als sie zu mögen. Man kann gut mit ihnen mitfühlen und sich in sie hineinversetzen. Man kann nur schwer den Seiten entfliehen, denn ich wollte ständig wissen wie es weitergeht. Wer steckt hinter All dem? Was hat es mit Susans Vater auf sich?

Es war faszinierend, wie Susan, die ja eigentlich nur wissen möchte wer ihr Vater ist, in die geheimnisvolle und magische Welt der Buchhändler gezogen wird. Dabei aber auch ihr Ziel nicht aus den Augen verliert und daran festhält. Sie hat sich so gut geschlagen und war wahnsinnig sympathisch und authentisch.

Fazit

Spannung pur ab der ersten Seite. Die Story ist so eigen und fantastisch, dass mich dieses Buch einfach nur  begeistern konnte. Es macht Spaß diese Welt zu entdecken gerade auch wegen der Eigenheiten der Figuren. Wobei Merlin hier besonders hervorzuheben ist. Er hat mich absolut für sich einnehmen können, aber auch die anderen Figuren, welche so im Laufe der Geschichte dazu stoßen, sind wunderbar gezeichnet. Von mir gibt es wohlverdiente 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.