Werbung: Rezension: Aurora Rising #2 – Aurora entflammt von Amie Kaufman/ Jay Kristoff

Werbung: Rezension: Aurora Rising #2 – Aurora entflammt von Amie Kaufman/ Jay Kristoff

Verlag: FISCHER Sauerländer
Seiten: 528
ISBN: 978-3737356718

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Tyler und sein Squad 312 sind zurück, und dieses Mal sind sie auf der Flucht vor so ziemlich jedem in der Galaxie. Nachdem sie in galaktisches Sperrgebiet eingedrungen sind, ist auf sie ein Kopfgeld ausgesetzt. Ihre Hauptaufgabe besteht aber nicht nur darin, sich selbst zu retten, sondern auch ihre blinde Passagierin Aurora.  Und die Zeit drängt. Denn wenn Aurora nicht lernt, ihre Kräfte als Trigger zu beherrschen, wird der Squad 312 und alle seine Bewunderer toter sein  als der große Ultrasaurier von Abraxis IV …

Schockierende Enthüllungen, Banküberfälle, mysteriöse Geschenke, unangemessen enge Bodysuits und ein episches Feuergefecht werden über das Schicksal der unvergesslichsten Held*innen der Aurora-Legion entscheiden – und vielleicht auch über den Rest der Galaxie.

Cover-/ Textrechte: FISCHER Sauerländer

Meine Meinung

Nach einem echt gelungenen Auftakt, war ich natürlich gespannt, wie es mit dem Squad weitergeht. Es wird spannend und aufregend, so viel verrate ich Mal.

Nachdem auf das Squad nun ein Kopfgeld ausgesetzt ist, fällt es schwer sich unbemerkt an gewissen Orten aufzuhalten und sich Kleider, Nahrung oder aber ein neues Gefährt zuzulegen. Somit werden sie natürlich auch entdeckt und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Alle sind hinter dem Squad und Auri her. Nicht nur die Terreanische Armee,  sondern auch Kals Schwester sorgt für ordentlich Reibereien und Schmerzen in vor allem Tylers Leistengegend. Nicht unbedingt von der angenehmen Sorte. Es gibt definitiv viele blaue Flecken, wenn Saedii sich einmischt. Oberste Priorität hat Auri und deren Schutz für das Squad. Da müssen schweren Entscheidungen getroffen werden und Auri muss lernen mit ihrer Gabe umzugehen. Alles nicht so einfach. Aber trotzdem machbar?

Beide Autoren legen wieder ein mega Tempo vor und es wird fast Kontinent durchs ganze Buch gehalten. Es geht praktisch von einer spannenden Szene in die nächste und es bleibt wenig Zeit zum verschnaufen. Ich liebe es. Die Aufregung, der Puls, die Spannung und der Humor. Die Bücher sind einfach genau nach meinem Geschmack.

Man merkt die Verbundenheit zwischen den Squadmitgliedern, die so wahnsinnig toll vorangeschritten ist. Man leidet auch mit ihnen, lacht mit ihnen und denkt sich: “Ihr Armen müsst aber auch eine ganze Menge durchmachen. ”

Es gibt in der Handlungen einiges zum Mitdenken und Rätseln wie das sein kann. Und damit man auch flucht und sich auf die Fortsetzung freut, gibt es noch einen miesen Cliffhanger. Eventuell werde ich direkt zum Finale auf Englisch greifen, welches eh schon im Regal steht.

Fazit

Eine wahnsinnig gelungene Fortsetzung, die für Herzklopfen sorgt. Egal ob aufgeregtes oder freudiges. Dieses Buch hatte Alles, was ich so erwarte und brauche. Der Cliffhanger ist mies, aber der lässt sich ja spätestens im August auflösen. Oder eher für mich, wenn ich zur englischen Ausgabe greife. Mal schauen. Für mich einfach ganz großes Kino. Daher Leseempfehlung und 5 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.