Rezension: The Clockmakers Academy #1 – Meridian Princess von Anja Ukpai

Rezension: The Clockmakers Academy #1 – Meridian Princess von Anja Ukpai

Verlag: Oetinger Taschenbuch
Seiten: 320
ISBN: 978-3841506139

Darum geht es:

Du bist die Hüterin der Zeit, Jade! Die Sommerferien beginnen gerade, als sich Jade unverhofft in der Clockmakers Academy in London wiederfindet. Sie erfährt, dass sie zu einer uralten Geheimgesellschaft gehört, die über die Zeit wacht. Ab sofort wird Jade mit ihren Mitschülern in so aufregenden Fächern wie Zeitfenstersprung und Dämonenabwehr unterrichtet. Ihre neu erlernten Fähigkeiten wird Jade auch brauchen – denn Chronos hat es auf die Herrschaft über die Zeit abgesehen. Und ausgerechnet Harper, ein überängstlicher Schutzgeist, soll Jade beschützen.

Cover-/ Textrechte: Oetinger Verlag

Meine Meinung

Ich bin ewig um das Buch herumgeschlichen und habe nun endlich zugegriffen und es auch nicht bereut.

Jade wächst, bis zu dessen Tod, bei ihrem Ziehvater Sir Arthur auf. Kurz vor seinem Tod schenkte er ihr ein ungewöhnliche Taschenuhr in Form eines Totenkopfes. Diese sollte sie nie vergessen aufzuziehen, da sonst ein Herz aufhören würde zu schlagen. Mit 15 ändert sich dann Jades Leben. Sie muss ihre bisherige Schule verlassen und es passieren ein paar seltsame Dinge während sie sich auf den Weg zu ihrem Zuhause bei Lady Graham macht. Damit fängt ihr neues Leben aber erst an, denn Jade erfährt, dass sie einer besonderen Ahnenreihe angehört und sich aber auch somit in ziemlicher Gefahr befindet. Ihre neuer Weg führt sie an die Clockmakers Academy und soll sie auf ihr Leben als Zeiterbin vorbereiten. Doch was erwartet man von ihr und warum wurde Jade auch den Mitgliederndes Time Courts vorenthalten?

Mit Zeitstillständen, Galeonsfiguren, die als Schutzgeister herhalten, und Prognosetieren, die angeben, wann ein Zeitstillstand bevorsteht, gab es viel zu entdecken. Aber es gibt auch interessante Charaktere und Orte zu entdecken. Es war wirklich toll in diese Welt abzutauchen. Der Schreibstil macht es einem leicht sich zwischen den Seiten zu verlieren und London will man ja meist nicht so schnell wieder verlassen. Dazu kommt noch die Portion Spannung die immer dabei ist. Ich fand es wirklich toll.

Jade hatte eine ordentliche Portion Mut, aber auch gesunde Angst und Respekt im Gepäck. Das hat sie mir wahnsinnig sympathisch gemacht. Es fiel mir überhaupt nicht schwer mit ihr mitzufiebern.

Fazit

Ein wirklich gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht. Ich für meinen Teil freue mich auf eine Rückkehr nach London. Es war spannend, unterhaltsam und einfach nur toll. Ich freue mich darauf zu erfahren, wie es mit den Zeiterben weitergeht. Von mir gibt es 4 Sterne und ein Leseempfehlung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.