Rezension: Sandman von Neil Gaiman

Rezension: Sandman von Neil Gaiman

Verlag: Audible
Hörzeit: 10 h 35 Minuten

Darum geh es:

Dream, oder auch Lord Morpheus, ist der mächtige Herrscher der Träume, Geschichten und der Fantasie. Ein ruchloser Okkultist entriss ihn einst seinem Reich und hielt ihn auf der Erde gefangen, wo er jahrzehntelang schmachtete – bis zu dem Tag seiner Flucht. Seine frühere Herrschaft ist verblasst. Um seine Macht wiederzuerlangen muss er seine drei Insignien zurückholen: einen Beutel Traumsand, einen Helm und einen Rubin. Im Verlauf einer meisterhaft verwobenen Fantasiegeschichte steigt Dream hinab in die Finsternis der Hölle, um Luzifer herauszufordern, er jagt seinem Reich entkommenen Alpträumen nach und begegnet einer Reihe von DC-Comicfiguren. Ob uralte Mythen oder reale Ereignisse: Dream begegnet unter anderem Insassen des Arkham Asylum in Gotham City, Dr. Destiny, der Muse Kalliope, den drei Schicksalsgöttinnen (Moiren), William Shakespeare und vielen mehr.

Meine Meinung

Ich hatte die Empfehlung für das Hörbuch von einem Arbeitskollegen bekommen und war erst etwas skeptisch. Aber ganz ehrlich? Wenn einem die deutsche Synchronstimme von Johnny Depp was vorliest, kann man nur zuhören.

Dream wird gefangen genommen und lebt bei seinen “Wärtern” 70 Jahre. Immer wieder landet man dort und als er sich befreien kann, muss er feststellen, dass sein Traumreich gelitten hat und jeder so ein Bissel gemacht hat, was er wollte. Schließlich waren seine “Untertanen” der Meinung, der Herr der Träume komme nicht wieder. Die Storys zeigen, was Alles so schief gelaufen ist in der Zeit  seiner Gefangenschaft. Dream hat Einiges zu richten.

Ich hatte, vermutlich wie viele Andere, eine zusammenhängende Story erwartet. Diese bekommt man hier zwar als großes Ganzen, aber es sind viele einzelne Geschichten die  ein Gesamtbild ergeben. Sie erscheinen verwirrend, sind es teilweise sogar, aber ich für meinen Teil fühlte mich mega unterhalten. So viele Charaktere, meist mit einem ziemlichen psychologischen Problem, aber auch absolut spannend. Gerade Dream, der in sein Reich entführt, zeigt viele Facetten von sich. Das fand ich echt beeindruckend.

Fazit

Es handelt sich um ein Hörspiel mit verschiedenen Sprechern, die für mich ein absolutes Hörerlebnis geschaffen haben. Auch wenn es anders war als erwartet, war es ein echtes Vergnügen, auch wenn ich nicht der DC Fan schlechthin bin. Ich kenne auch die Comics nicht, hab mich aber super zurecht gefunden. Von mir gibt es eine Hörbuchempfehlung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.