Werbung: Rezension: Paul Herzfeld Reihe #3 – Abgetrennt von Michael Tsokos

Werbung: Rezension: Paul Herzfeld Reihe #3 – Abgetrennt von Michael Tsokos

Verlag: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Seiten: 336
ISBN: 978-3426524428

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es :

Ominöse Leichenteile tauchen in Kiel auf – ein neuer brisanter Fall für Paul Herzfeld, authentisch und atemberaubend spannend erzählt von Michael Tsokos, Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner.

In einem privaten medizinischen Lehrinstitut werden Leichenteile beschlagnahmt. Es besteht der Verdacht der illegalen Beschaffung.
In der Kieler Rechtsmedizin erkennt Paul Herzfeld auf einem der beschlagnahmten Arme ein auffälliges Nazi-Tattoo wieder: eine schwarze Sonne. Der versierte Rechtsmediziner beweist anhand von DNA-Untersuchung und Blutprobenvergleich, dass er den Mann, zu dem dieser Arm gehört, schon einmal seziert hat.
Verkauft einer seiner Kollegen etwa Leichenteile? Oder stammen die Körperteile von Mord-Opfern? Auf der Suche nach Antworten kommt Herzfeld den Schuldigen so gefährlich nahe – allen voran einem Mann, der buchstäblich über Leichen geht -, dass auf einmal sein Leben nur noch an einem seidenen Faden hängt…

Cover-/ Textrechte: Verlagsgruppe Droemer Knaur

Meine Meinung

Ich gestehe, dass ich die beiden Vorgänger bisher nicht kenne und mich trotzdem an dieses Buch in der Paum Herzfeld Reihe herangewagt habe. Man versteht die Zusammenhänge, da der Autor sie sehr gut erklärt und ich konnte der Handlung wirklich gut folgen.

Wie die Reihe, so heißt auch der Protagonist, welcher als Rechtsmediziner in Kiel tätig ist. Als dieser wird er vom Gesundheitsamt zu einem Fall hinzu gezogen, wo es um eine Medizinisches Institut geht, gegen das der Verdacht im Raum steht mit unerlaubten Leichen zu arbeiten. Bei der Konfiszierung einiger Exponate, fällt Herzfeld ein Merkmal ins Auge das ihm bekannt vorkommt und eventuell auf einen seiner Kollegen hinweist. Aber wen? Er will der Sache auf den Grund gehen und gerät so in einen Hinterhalt, der ihn das Leben kosten könnte.

Das Thema fand ich echt interessant. Leichenteile die aus der Rechtsmedizin verschwinden und keinem fällt es auf. Obdachlose die verschwinden, aber keiner weiß, was dahinter steckt. Spannend, spannend. Zumindest zu Beginn. Man hechtet vom Kapitel zu Kapitel und von Info zu Info, so dass man geradezu durch die Handlung fliegt. Soweit so gut.

Aaaaaaber. Man bekommt, ohne die anderen Bücher zu kennen, durchaus einen Eindruck von dem, was Herzfeld schon so passiert ist. Da stellte sich mir dann tatsächlich die Frage, wie er noch immer so naiv sein kann. Jemand der so viel durchgemacht hat, denkt mehr nach. Das mit dem nicht verstehen, galt auch für einen andere Part kurz vor Ende des Buches. Man hat die Möglichkeit, dass sich ein Problem von selbst löst und lässt es sich durch die Lappen gehen. Warum nicht abwarten, schauen was passiert und eventuell danach handeln? Hab ich nicht verstanden.

Fazit

Interessantes Thema und gut umgesetzt. Nur an der ein oder andere Stelle hat es für mich etwas gehangen und wirkte zu sehr gewollt bzw. konstruiert. Auch die Handlungen von Paul Herzfeld erschienen mir stellenweise etwas zu naiv. Da hatte ich einfach einen anderen Eindruck von ihm gehabt bzw. gewonnen. Für Zwischendurch ist das Buch definitiv zu empfehlen, denn spannend ist es alle mal und ich werde auch noch zu den Vorgängern greifen, da ich wirklich neugierig darauf geworden bin. Am Ende 3,5 Sterne von mir. (4 Sterne auf den gängigen Portalen)

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.