Werbung: Reziexemplar: Der Siebenschläfer #3 ruht nie von Anika Sawatzki

Werbung: Reziexemplar: Der Siebenschläfer #3 ruht nie von Anika Sawatzki

Verlag: SP
Seiten: 331
ASIN: B0982DP9P1

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Ich bin nicht der „Siebenschläfer“.
Aber ich habe dieses Monster gejagt,
bis ich selbst zur Bestie wurde.

Der Siebenschläfer ist endlich gefasst und doch sind nicht alle Morde aufgeklärt. Während bundesweit nach Spike und Julia gefahndet wird, muss sich Spike seiner Vergangenheit stellen. Denn nicht nur die Polizei ist hinter den beiden her.

Nach dem tragischen Amoklauf an ihrer Schule will Julia ein neues Leben beginnen. Doch einen Monat nach den dramatischen Ereignissen wird ihr Vater ins Krankenhaus eingeliefert. Julias neue Identität ist aufgeflogen und sie kehrt zurück in die Heimat. Dort weiß sie bald nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist. Wem kann sie noch trauen?
Als sie schließlich den Mann trifft, der ihren besten Freund getötet hat, steht sie vor der alles entscheidenden Wahl: Wird sie Rache nehmen und in die Fußstapfen des Siebenschläfers treten? Oder kann sie den tödlich Kreislauf der Rachsucht durchbrechen?

Nach zwei gelungenen Büchern, war ich natürlich auf das Finale gespannt. Wer steckt denn bin hier Allem?

Nach dem Amoklauf an der Schule, bei dem Julias bester Freund Alex starb, und der Siebenschläfer verhaftet wurde, sind Julia und Spike auf der Flucht. Auch wenn der Täter geständig ist, behauptet er mit gewissen Morden nix zu tun zu haben. Wer war es aber dann? Julia will Antworten und kehrt nach Hause zurück. Dort ist die Lage allerdings alles andere als entspannt. Ihr Vater liegt im Krankenhaus und nicht nur die Polizei sucht nach ihr. Wem kann Julia trauen und wer würde sie verraten?

Puh. Also hier ist gut Tempo angesagt. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass sich die Ereignisse etwas überschlagen. Dennoch passte es zum Gesamtbild und war nicht zu viel des Guten. Man bekommt andere und neue Sichtweisen, erhält ein paar Natworten auf Fragen und bekommt neue aufgeworfen, aber am Ende findet Alles einen guten Abchluss. Ein paar Sachen waren überraschend und verwirrend, andere wiederum weniger. Guter Mix der auf jedem Fall Spannung bis zur letzten Seite garantiert.

Innteressant fand ich die Rückblenden in Spikes Leben, da man so auch endlich mal mehr über ihn erfährt. So fügt sich auch ein weiteres Teil zusammen.

Fazit

Wie schon die Vorgänger ist auch das Finale gut gemacht und mit Spannung ausgestattet. Hier und da gab es für mich Hänger, weil ich einfach mit den Anschuldigungen und möglichen Tätern hinterher kam, aber am Ende dröselte sich das auf und machte, für mich, auch schlussendlich Sinn. Daher bleibt es bei 4 Sternen und einer Leseempfehlung. Dies gilt für die gesamte Trilogie.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.