Werbung: Rezension: 15 Gründe, dich zu hassen von Ana Woods

Werbung: Rezension: 15 Gründe, dich zu hassen von Ana Woods

Verlag: Planet!
Seiten: 320
ISBN: 978-3522507134

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Versuchsperson: Tyler Bennett – Eigenart: Mr Bennett singt absichtlich falsche Liedtexte

Für ein Schulprojekt müssen Alice und Tyler fünfzehn Macken des jeweils anderen aufschreiben – kein Problem, wenn man seit Ewigkeiten befreundet ist. Aber dann ist da noch diese Wette zwischen ihnen, wegen der Alice auf sieben Dates gehen muss, obwohl sie der Liebe eigentlich abgeschworen hat. Ein Desaster-Date nach dem anderen folgt, aber immerhin fällt es ihr nicht schwer, ihren Aufsatz über ihren besten Freund zu schreiben. Wie kann es sein, dass die schlechten Eigenschaften ihrer Dates sie in den Wahnsinn treiben, Tylers Macken jedoch genau das sind, was sie so sehr an ihm mag? Als Tyler dann aber ihre Zukunftspläne gefährdet, wird die Freundschaft der beiden auf eine harte Probe gestellt und Alice muss sich fragen: Kennt sie ihren besten Freund doch nicht so gut, wie sie dachte, oder steckt etwas anderes hinter seinem seltsamen Verhalten?

Cover-/ Textrechte: Planet!

Meine Meinung

Ich hab dieses Büchlein entdeckt und mich gefreut, wieder eine locker leichte Geschichte zu lesen. Genau das hab ich bekommen.

Alice und Tyler sind schon sehr lange beste Freunde. Beide besuchen den Psychologiekurs ihrer Schule und erhalten ihr Abschlussprojekt. Ihre Aufgabe besteht darin, bei der besten und engsten Person 15 Macken/ Eigenheiten zu finden und am Ende darüber ein Fazit zu ziehen. Gar nicht so leicht, aber nach und nach finden sich da ein paar Sachen. Nebenbei ist Alice damit beschäftigt, die große Liebe zu finden. Was sehr wohl amüsant für mich, aber auch anstrengend für Alice war.

Die Story ist toll und ich habe mich wahnsinnig gut unterhalten gefühlt. Es war interessant, amüsant und hat richtig Spaß gemacht. Es war halt irgendwie klar, worauf das Ganze hinaus läuft und trotzdem hab ich mich keinen Momente gelangweilt.

Man ahnt welche Gefühle da so im Spiel sind und es ein paar geöffneter Augen bedarf. Dennoch macht es die Autorin hier spannend. Sie legt beiden immer mal wieder Steine in den Weg und so ganz klar, ist es bis zum Ende nicht, wie es ausgehen wird.

Das 3er Gespann um Alice ist toll, abwechslungsreich und absolut unterhaltsam. Nicht immer ganz einfach, aber sie passen und sind füreinander da. Toll zusammengestellt  und gezeichnet. Mit Alice hat man eine wahnsinnig angenehme Protagonistin, die absolut sympathisch ist. Das Gleiche gilt für Zara, Tyler und Jackson.

Bei Allen stehen größere Änderungen bevor, denn das letzte Jahr vor der Uni steht an und somit rücken auch Zukunftsängste in den Vordergrund. Doch was wird nach der Schule? Verstreuen sich die Freunde oder bleiben sie zusammen? Kann eine Freundschaft, tatsächlich die Entfernung überdauern?

Ana Woods schreibt wirklich angenehm und schafft es, lich ab der ersten Seiten für die Story begeistern zu können.

Fazit

Wer auf der Suche nach einer locker leichten Lektüre für Zwischendurch ist, der kann getrost zu diesem Büchlein greifen. Handlung passt, ebenso wie die Charaktere und beides ist an sich rund. Eine tolle High School Liebesgeschichte für junge Leser und welche, die sowas gern auch im Erwachsenenalter einmal lesen. Es gibt wenig Kitsch und etwas Drama, weshalb das Buch auch nach meinem Geschmack war. Im Großen und Ganzen gibt es 4 Sterne und eine Leseempfehlung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.