Werbung: Rezension: Turmalin – Magie aus Wasserseide von C.F. Schreder

Werbung: Rezension: Turmalin – Magie aus Wasserseide von C.F. Schreder

Verlag: Planet!
Seiten: 312
ASIN: B095JWGFLF

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

“Deine Hörner sind pure Magie. Du musst sie nur richtig einsetzen.” – Mitreißende Romantasy in einer magischen Welt

Seit Lyra als kleines Mädchen beobachtet hat, wie ein Fae-Magier echte Vögel aus Nektarfasern webte und ihnen mit Kristalllicht Leben einhauchte, träumt sie davon, selbst eine Vogelweberin zu werden. Doch als ihr zwei Hörner aus der Stirn wachsen, steht ihr Leben plötzlich auf dem Spiel: Sie ist eine Helya – eine gehörnte Fae, eine Geächtete. Denn nur diese sind in der Lage, schwarze Magie heraufzubeschwören. Lyras einziger Ausweg ist die Flucht mit dem Schmuggler Nicolai, der ihr schon bald eine gefährliche wie faszinierende neue Welt eröffnet!

Cover-/ Textrechte: Planet!

Meine Meinung

Ein Cover das so toll aussieht und ein Klappentext, der eine absolut interessante Story verspricht, waren hier für mich ausschlaggebend. Ich wollte unbedingt wissen, was es damit auf sich hat und wurde nicht enttäuscht.

Direkt auf den ersten Seiten hat mich die Autorin verzaubert. Wie die Magie der Fae funktioniert. So toll beschrieben. Ich habe echt mit Lyra mitgefiebert. Ob es ihr gelingen würde, ihre Magie anzuwenden. Dann kamen die Hörner und die Offenbarung, dass sie eine Helya ist. Diese werden gehasst, da sie dunkle Magie anwenden können. Somit müssen Lyra und ihre Eltern eine Lösung finden. Diese Lösung bringt Nicolai mit. Seines Zeichens der beste Schmuggler, wie er selbst behauptet. Doch Nicolai hat Geheimnisse vor Lyra und als diese zur Sprache kommen, fühlt sich die junge Frau vor den Kopf gestoßen. Doch was, wenn Lyra eine faszinierende neue Welt entdeckt? Bleibt sie bei ihrer Entscheidung?

Der Einstieg fällt durch den wahnsinnig angenehmen Schreibstil einfach richtig leicht. Anschließend wird man direkt in diese spannende Welt geworfen und kann sich nur schwer davon lösen. Es gibt Magie, fremdartige Wesen die man kennenlernt und sympathische Figuren. Es geht um Vertrauen, Verrat und seine Sichtweisen zu überdenken.

Mein Kritikpunkt ist so ein Bisschen, dass man manchmal das Gefühl, dass nix voran geht und man etwas auf der Stelle tritt. Zum Glück bleiben die Momente aber eher selten. Ich bin gespannt, ob sich das in der Fortsetzung ändert.

Das Setting ist toll gewählt und super aufgebaut. Man kann sich Alles recht gut vorstellen.

Mit Lyra gibt es dann noch einen authentischen Charakter, auch wenn ich manchmal schon mehr gebraucht hätte, um ihre Gedanken nachvollziehen zu können. Mega finde ich, dass wir keine perfekten Charaktete haben, sondern Alle Ecken und Kanten besitzen und auch Fehler zugeben können.

Fazit

Die Autorin führt absolut magisch durch diese Welt. Die Idee hat mir echt super gefallen und man bekommt einen tollen Auftakt geboten. Der fieses Cliffhanger am Ende sorgt dafür, dass man wissen will, wie es weitergeht und ich werde definitiv dran bleiben. Ansonsten war es abwechslungsreich, spannend und wirklich magisch. Allerdings hätte an der ein oder anderen Stelle etwas mehr voran gehen können. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.