Werbung: Rezension: Die Chroniken von Peter Pan von Christina Henry

Werbung: Rezension: Die Chroniken von Peter Pan von Christina Henry

Verlag: Penhaligon
Seiten: 368
ISBN: 978-3764532369

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Du glaubst, meine Geschichte zu kennen. Natürlich, jeder kennt meine Geschichte, sie wird wieder und wieder erzählt. Aber sie entspricht nicht der Wahrheit. Denn Peter Pan lügt. Peter wird euch erzählen, dass ich der Bösewicht in seiner Geschichte bin, dass ich ihm Unrecht getan habe, dass ich niemals sein Freund war. Aber wie ich schon sagte, Peter lügt. Dies ist, was wirklich geschehen ist: Ich bin Peter Pan auf seine Insel gefolgt, weil er mir ewige Kindheit und unendlichen Spaß versprochen hat. Ich war sein erster und bester Freund auf der ganzen Welt und seine rechte Hand. Aber Peters Verständnis von Spaß ist so gefährlich wie ein Piratensäbel, und als ich das erkannte, wurde Nimmerland für mich zum Albtraum.

Cover-/ Textrechte: Penhaligon

Meine Meinung

Die ganze Geschichte um Peter Pan und die verlorenen Jungs aus anderer Sicht zu sehen war mehr als faszinierend. Ganz davon abgesehen, dass mir die Chroniken um Alice schon richtig gut gefallen hatten.

Hier erzählt uns Jamie, alias Captain Hook, die Geschichte aus seiner Sicht und eventuell, kann man am Ende nur sagen: “Das würde seinen Hass auf Peter Pan, absolut erklären.” Hier ist nix hell, freundlich und romantisch. Nimmerland ist gefährlich, ebenso wie Peter, den man absolut nicht unterschätzen sollte. Man mag es kaum glauben, aber in dieser Story war Jamie, der erste Junge den Peter nach Nimmerland holte. Sein bester Freund und engster Vertrauter. Wie es dazu kam und wie man sich auf der Insel arrangiert, solltet ihr selbst nachlesen.

Hier bekommt ihr eine wirklich plausible Story geliefert, die düster und brutal ist. Genau nach meinem Geschmack. Ein Setting, dass man sich idyllisch vorstellt, es aber nicht ist. Es gibt Krankheiten, “Monster”, Piraten und Kämpfe durchaus auf Leben und Tod. Keine heile Welt also.

Es ist die ganze Zeit über spannend und man bleibt gespannt, welche Geheimnisse es so zu entdecken gibt. Vor allem bei Peter. Der verrät auch seinem engsten Vertrauten nicht Alles. Man merkt wie das Vertrauen bricht und kann es absolut nachvollziehen. Einfach richtig toll gemacht.

Fazit

Die düstere Geschichte um Peter Pan, welche ein absolut anderes Licht auf Captain Hook wirft. Ich fand es absolut Wahnsinn, wie mich dieses Buch für sich einnehmen konnte. Man gerät schnell in einen Strudel aus Spannung und Action. Immer weiter trieb es mich über die Seiten, bis das Ende da war. Die Figuren setzen dem Ganzen die Krone auf und machen die Story zu einem absoluten Erlebnis. Finster und brutal, aber absolut lesenswert. 5 Sterne

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.