Werbung: Rezension: Die Hexenjägerin – Der Zirkel der Nacht von S.A. Hunt

Werbung: Rezension: Die Hexenjägerin – Der Zirkel der Nacht von S.A. Hunt

Verlag: Blanvalet
Seiten: 448
ISBN: 978-3734162909

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Blutrünstig, voller Action und perfekt in Szene gesetzt: Robin Martine ist ein YouTube-Star – ihrem Kanal »Malus Domestica« folgen Tausende, die Robin für ihre erschreckend realistischen Hexenjagd-Videos feiern. Doch was niemand ahnt: Robins Videos sind nicht inszeniert – sie sind real! Die junge Hexenjäger-Punkerin reist mit ihrem Lieferwagen durchs Land, um den Hexenzirkel auszulöschen, der für den Tod ihrer Mutter verantwortlich ist. Aber als Robin ihrem Ziel so nah wie nie ist, erkennt sie, dass die wahre Bedrohung von jemand anderem ausgeht: dem dämonischen Roten Lord, dessen Ankunft die Hexen preisen und der enger mit Robins Familiengeschichte verbunden scheint, als ihr lieb ist …

Cover-/ Textrechte: Blanvalet

Meine Meinung

Steht irgendwo Hexe im Titel, muss ich es einfach lesen. So ging es mir natürlich auch mit “Die Hexenjägerin”, wobei hier auch der Klappentext maßgeblich dazu beigetragen hat, dass ich es lesen wollte. Im Nachhinein, muss ich leider sagen, dass es ein Flop war.

Wir starten eigentlich echt gut in die Story rein und ich dachte so: Geil. Wenn das so weiter geht, wird dieses Buch echt mega. Leider folgt aber auf das “Geil.” Die nächsten 260 Seiten eigentlich nix. Wir lernen verschiedene Charaktere kennen und erfahren etwas über Robin und die anderen Figuren, aber ansonsten… Nüscht. Keine Action, keine Spannung und ich bin ehrlich, nach erstmal 120 Seiten fing das Querlesen an, einfach weil ich auch wissen wollte, ob ich abbreche. Ab Seite 280 wurde es durchaus spannend und es passiert auch noch so Einiges auf den folgenden Seiten, aber ganz ehrlich? Das ändert irgendwie nix an meiner Meinung, die einfach mehr erwartet hat.

Es ist durchaus Potenzial da, welches es aber nur wenig bis gar nicht, meiner Meinung nach, genutzt wurde. Mich konnte die Story nicht locken oder einfangen. Man quält sich durch knapp 300 Seiten vom Buch und denkt sich am Ende: Wieso? Ich hab nicht im Geringsten das Bedürfnis Robins Karriere als Hexenjägerin weiterzuverfolgen.

Der Schreibstil ist okay und ich fand ihn jetzt nicht sonderlich anspruchsvoll oder so. Mitreißend ist eben leider auch anders.

Selbiges gilt für die Figuren, über die man zwar etwas erfährt, aber ich kann ehrlich gesagt nicht beurteilen, ob ich die Charaktere mag oder nicht.

Fazit

Für mich leider ein Flop, da meine Erwartungen leider so gar nicht erfüllt worden. Es gab wenig Spannung, wenig Action und allgemein wenig gute Stellen. Das Buch beziehungsweise die Reihe, wird vermutlich Leser finden, aber ich werde mich leider nach diesem Band von Robin zurückziehen. Traurigerweise vergebe ich nur 2,5 Sterne (2 Sterne auf den gängigen Portalen) und keine Leseempfehlung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.