Werbung: Rezension: Siebenschläfer erwacht von Anika Sawatzki

Werbung: Rezension: Siebenschläfer erwacht von Anika Sawatzki

Verlag: SP
Seiten: 201
ASIN: B07XXHLRP2

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Sie nennen mich „Siebenschläfer“.
Sie denken, ich sei eine Bestie.
Aber das bin ich nicht – Ich jage die wahren Bestien.

28 Jahre nach der grausamen Mordserie des Siebenschläfers wird wieder ein Bürgermeister ermordet – bei lebendigem Leib verbrannt. Die Indizien sprechen für eine erneute Tat des Serienmörders, dabei gilt der Täter längst als gefasst.
Einen Monat vor den Neuwahlen trifft die 16-jährige Julia im Kaufhaus einen Fremden, der ihr ein verlockendes Angebot macht. Für zwei Botengänge erhält sie genügend Geld, um ihren Führerschein zu machen und endlich ihre Heimat zu verlassen. Doch plötzlich interessieren sich nicht nur ihr neuer Mitschüler und der Sohn des ermordeten Bürgermeisters für sie. Auch der Mörder selbst scheint ihr auf den Fersen zu sein. Julia gerät in eine uralte Fehde, die lange vor den ersten Morden des Siebenschläfers begann.

Aber ist der wahre Siebenschläfer wieder aktiv? Oder treibt ein Trittbrettfahrer sein Unwesen? Und was verbindet den ominösen Fremden mit diesem Mörder?

Cover-/Textrechte: Anika Sawatzki

Meine Meinung

Ich bin ja eigentlich nicht unbedingt Jemand der zum Thriller greift. Zum Jugendthriller gleich gar nicht, aber ab und zu, spricht mich auch mal ein Buch aus dem Genre an. Hier war es die Autorin die mich angesprochen hat, aber um ehrlich zu sein, haben es mir Cover und Klappentext auch angetan.

Der Schreibstil ist wirklich toll. Ich war mitten im Geschehen und hat nicht einmal das Gefühl, dass die Spannung nachgelassen hat. Ich fühlte mich gabz gut unterhalten und steh stellenweise auch noch auf der Leitung. Was ja okay ist bei einem Thriller, vor allem wenn er mehr als einen Teil umfasst.

Die Protagonisten machen auf mich einen authentischen Eindruck. Die Handlungen sind nachvollziehbar, wenn auch stellenweise etwas waghalsig. Zumindest hätte ich erhebliche Bedenken für einen Mann Aufträge zu erledigen, der nicht so recht mit der Sprache herausrückt um was es geht. Geld hin oder her. Aber vielleicht fällt das auch unter: Sie war jung und brauchte das Geld. Gerade nach ein paar Sachen die passieren, hätte ich vielleicht die Reißleine gezogen, aber das würde wahrscheinlich die Spannung rausnehmen und das Buch wäre auch schon zu Ende. Von daher bin ich gespannt, wie es mit Julia weiter gehen wird und ob sie skeptischer wird.

Die Handlung ist spannend und punktet durch eine, zumindest vermute ich dass das dahinter steckt, eine Familienfehd. 2 Familien, die sich nicht ganz grün sind und ihre Geheimnisse haben. Klingt nach Romeo und Julia, aber ohne Liebesgeschichte bisher. Auf jeden Fall ziemlich mitreißend und unterhaltsam. Mal schauen was da noch kommt.

Fazit

Für mich, als nicht unbedingt Thriller-Leser, ist dieses Buch ein gelungener Auftakt. Spannung ist garantiert und ich gebe zu, noch im Dunkeln zu tappen. Ist ja nich verkehrt, wenn es insgesamt drei Teile sein sollen. Ich bin somit ziemlich gespannt auf die anderen Teile und wie es mit der Familienfehde weitergehen wird.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.