WERBUNG: Rezension: Idol 3 – Gib mir deine Liebe von Kristen Callihan

WERBUNG: Rezension: Idol 3 – Gib mir deine Liebe von Kristen Callihan

Verlag: LYX Verlag
Seiten: 576
ISBN: 978-3736308435

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Ein Sturm, ein Rockstar und ein Kuss, der alles verändert

Kurz vor einem Schneesturm will Stella Grey noch schnell ihre Vorräte aufstocken. Doch ein attraktiver Unbekannter reißt sich die letzte Packung Eis unter den Nagel. Eins ist klar: Ohne das Minzeis mit Schokoladensplittern wird Stella das Unwetter nicht überstehen. Und so greift sie zu einer drastischen Maßnahme: Sie küsst den Fremden und lenkt ihn damit ab, sodass sie mit dem Eis fliehen kann. Wer hätte schon ahnen können, dass es sich bei dem Überrumpelten um Jax Blackwood, Sänger und Leadgitarrist der erfolgreichen Rock Band Kill John, handelt? Und dass ausgerechnet er sich als Stellas neuer Nachbar entpuppt?

Cover-/Textrechte: LYX Verlag

Meine Meinung

Ich war ziemlich gespannt auf den 3ten Teil der IDOL Reihe. Schließlich geht es ja um Jax. Den Leadesänger von Kill John, der Alles andere als immer Glück hatte in seinem Leben und an dem auch der Ruhm nicht spurlos vorbei ging. Es ist halt nicht immer Alles Gold, was glänzt.

Leicht, flüssig und emotional passend beschreibt die Autorin die Geschichte, die John/ Jax Leben verändert wird. Es hat Spaß gemacht Stella und John zu erleben, aber es gab auch an Gefühlen einiges zu bieten.

Es war klar, dass es in diesem Teil um Auf Probleme und Hintergründe gehen würde. Der Junge Mann hat Depressionen, was schon einmal dazu geführt hat, das Jax beinah gestorben wäre. Hier ist es schwierig dieses Thema angemessen an den Leser zu bringen. Meiner Meinung nach, hat die Autorin das wirklich toll geschafft.

Von ersten Kennenlernen, das mich mehrmals zum Lachen gebracht hat, bis zum Schluss ist die Story schön durchdacht und toll umgesetzt. Das Treffen im Supermarkt muss man erlebt haben. Auch die restliche Entwicklung war interessant zu verfolgen und zaubert einen mehrfach ein Lächeln ins Gesicht.

Jax wird erfolgreicher und talentierter, aber auch innerlich zerrissener Mann dargestellt. Was sehr gut zu dem passte, wie man ihn in den Vorgängerteilen kennengelernt hat. Man fühlt die Höhen und Tiefen in seinem Leben und durchlebt sie stellenweise mit ihm. Man merkt auch, in welchen Situationen er an seine Grenzen stößt. Ich fand es auch authentisch dargestellt, obwohl mir manchmal etwas Emotionen fehlten.

Stella habe ich sofort geliebt. Die Minzeisdiebin mit ihrer tollen schwungvollen Art. Sie ist das Gegenstück zu Jax und ich habe es geliebt, die Beiden zusammen zu sehen. Doch wer denkt, die junge Frau hätte es immer einfach und leicht gehabt, irrt. Auch Stella trägt ihr Päckchen mit sich herum.

Auch die anderen Mitglieder von Kill John haben wieder ihren geniale Momente und kommen ebenso vor, wie Scottie, der weltbeste Bandmanager. Wenn das Rudel nicht auftauchen würde, wäre es echt schade. Aber neben ihnen, soll natürlich nicht die Liebe Maddy fehlen, die einen Narren an Jax und Stella als Pärchen gefressen hat. Und ich gebe ihr Recht. Die beiden ergänzen sich toll.

 

Fazit

Im Großen und Ganzen hat mir der Teil wirklich gut gefallen, aber so 100 Prozent sprang der Funke nicht über. Einiges ging mir gerade gegen Ende einfach zu fix, aber das ist ja Geschmackssache. Auch der 3te Teil der Reihe macht Spaß zu lesen und bringt Licht in Jax Dunkelheit. Von mir gibt es eine Leseempfehlung. Positiv ist auch, dass man die Vorgänger nicht unebdingt kennen muss. Ich denke man kommt auch so sehr gut zu Recht.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.