WERBUNG: Rezension: Black Alchemy 1: Das Schwert der Totengöttin von Katharina v. Haderer

WERBUNG: Rezension: Black Alchemy 1: Das Schwert der Totengöttin von Katharina v. Haderer

Verlag: Droemer Knaur
Seiten: 384
ISBN: 978-3426524527

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Willkommen in Tradea – wo sich die Toten aus ihren Gräbern erheben!

Als Sergent Erik Zejn degradiert und von der Hauptstadt ins Vorland versetzt wird, rechnet er mit Ereignislosigkeit und Langeweile. Doch dann erheben sich die Toten aus den Gräbern und greifen die Lebenden an.

Zejn steht vor der größten Herausforderung seines Lebens: Um die Menschen zu retten, muss er herausfinden, wie er die Toten für immer zurück unter die Erde schicken kann. Die Einzige, die mehr über die unheimlichen Vorgänge zu wissen scheint, ist die Kräuterhexe Mirage, doch Zejn ist sich sicher, dass man ihr nicht trauen kann.

Mirage ist keine Hexe, sondern Alchemistin und versucht alles, um die Bedrohung aufzuhalten. Nur deshalb ist sie immer in der Nähe, wenn die Toten erwachen. Schnell beginnt die Bevölkerung zu glauben, dass sie für die Angriffe verantwortlich ist und wendet sich gegen sie. Wenn Mirage sich selbst retten will, muss sie ihre Unschuld beweisen und die Toten für immer zurück unter die Erde bringen.

Weder Zejn noch Mirage ahnen, dass die Toten nicht ihre einzigen Feinde sind.

Meine Meinung

“Das Schwert der Totengöttin” ist mein viertes Buch der Autorin und erneut konnte mich ihre Geschichte absolut für sich begeistern. Lest dieses Buch. Ich hab mein erstes absolutes mega Highlight dieses Jahr gefunden.

Katharina v. Haderer schreibt wahnsinnig einnehmend. Ich hat Gänsehaut und habe tierisch mitgefiebert, so gefangen war ich in der Story, dem Setting und den Charakteren. Absolut unfassbar genial gemacht. Einmal mehr.

Erzählt wird die Geschichte aus wechselnder Sicht von Zejn und Mirage, was somit für ein tolles Feeling sorgt. Ich war komplett überrascht, denn trotz Erzählerperspektive habe ich mich gefühlt, als wäre ich genau einer der beiden Charaktere in genau der beschriebenen Situation bzw. war es so lebhaft erzählt, dass ich das Gefühl hatte mittendrin zu sein.

Dieses mal entführt uns die Autorin nach Tradea, wo die Toten anfangen aus ihren Gräbern zu klettern. Es ist absolut faszinierend wie es die Autorin schafft mich zwischen die Seiten zu ziehen und nicht wieder hinaus zu lassen bis zum Ende. Die Geschichte nimmt ordentlich Fahrt auf und gewinnt nach und nach auch an Tiefe. Und man ist das tief und düster und blutig. Der Spannungsbogen ist die ganze Zeit vorhanden und es wird einfach nie langweilig.

Was die Charaktere angeht, hat die Autorin Alles richtig gemacht. Mirage und Zejn haben Ecken und Kanten und können in ihren Rollen absolut überzeugen.

Mirage, die Heilerin, Alchemistin und Waldhexe, die die Dorfbewohner unterstützt, heilt und sich zu wehren weiß. Sie war mir von Anfang an sympathisch. Auch weil sie Zejn die Zähne zeigt. Es gilt außerdem ihr Geheimnis zu lüften und man ahnt schnell, dass es nix einfaches sein wird. Auch wenn man mit der Zeit immer mal wieder einen leichten Fingerzeig bekommt, welches Geheimnis sie birgt.

Zejn, der überkorrekte, strafversetzte Soldat der Garde, der das Dorf, dessen Schutztruppe und seine Heilerin erstmal ordentlich aufmischen wird. Oder es zumindest versucht. Mit dem was im öden Vorland passiert in das es ihn verschlagen hat, hätte wohl auch er im Leben nicht gerechnet. Wer würde das schon. Man muss aber auch sagen, dass er Talent besitzt, den falschen Leuten auf die Zehen zu treten .

Neben den beiden doch etwas ernsteren Charakteren, kommt ein weiterer hervor und laut Leserunde fand nicht nur ich ihn wahnsinnig sympathisch, denn er lockert die ganze Story auf. Wenn ihr es lest, werdet ihr direkt merken wer gemeint ist.

Fazit

Hallo absolut mega geniales erstes Jahreshighlight!

Katharina V. Haderer hat hier ein absolut gekiales Buch geschaffen. Wer auf düstere Settings und blutige, sauber durchdachte Geschichte steht, ist hier genau richtig. Es gibt Hexen, Magie, Götter und jede Menge Untote. Gepaart mit ein paar authentischen Charakteren haben wir eine mega geniale Story die gelesen werden muss. Einfach absolut lesenswert.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.