Rezension: Wie die Erde um die Sonne von Brittainy C. Cherry

Rezension: Wie die Erde um die Sonne von Brittainy C. Cherry

Verlag: LYX
Seiten: 336
ISBN: 978-3736305700

Darum geht es:

Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt.

Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser.

Sein Geist wurde zu meiner Seele.

Und dennoch war nun der Moment gekommen, Abschied zu nehmen.

Cover-/ Textrechte: LYX

 

Meine Meinung

Die Autorin weiß einfach zu begeistern. Erneut trumpft sie mit einem Schreibstil auf, der einen in einen Strudel aus Emotionen reißt. Zum mittlerweile 4ten Mal, schaffte es Brittainy C. Cherry mich mehrfach zu Tränen zu rühren.

Der mürrische Graham (der eigentlich nicht wirklich viel vom Leben erwartet und sich plötzlich mit einer Rolle zu recht finden muss, die er eigentlich nie wollte) war mir am Anfang etwas suspekt. Gefangen in einer Ehe, die keine Liebe enthält, mürrisch, nur auf sein Buch bedacht. Ich dachte, ich würde nie warm mit ihm werden. Allerdings änderte sich das relativ schnell, als ich mehr über ihn erfuhr. Mit jeder Seite verliebte ich mich ein Stück mehr in ihn.

Lucy, die fröhliche aufopfernde Hippiebraut, die ich sofort ins Herz schloss und am Liebsten nie wieder hätte gehen lassen. Ich habe sie geliebt. Ihr Mundwerk, ihre fröhliche Art und ihre Opferbereitschaft.

Die Figuren sind auch in diesem Teil wieder authentisch gelungen und laden förmlich, genauso natürlich wie die Story, zum Mitfiebern ein. Man lacht, man weint, man wütet mit den Charakteren und genau das ist es, was ein gutes Buch ausmacht. Die Mischung macht diese Bücher so toll.

Mit Spannung verfolgt man, worauf der doch etwas mysteriöse Klappentext doch hindeutet und dieser Teil hat mir kurzfristig absolut das Herz gebrochen. Die Entwicklung ist einfach mega umgesetzt und der Kitschfaktor hält sich in Grenzen. Genau mein Ding, trotz Heulerei.

 

Fazit

Auch dieser Teil schafft es wieder einmal zu begeistern. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen, einfach weil ich mich nicht von Graham und Lucy trennen wollte. Ich wollte ihre Geschichte erfahren und wissen, ob Graham endlich einmal sein verdientes Happy End bekommt. Für mich ein defintives Must-Read für Alle die das Genre mögen.

Loading Likes...

3 Gedanken zu „Rezension: Wie die Erde um die Sonne von Brittainy C. Cherry

  1. Huhu Sanne ❤
    Ich habe das Buch regelrecht inhaliert und auch so manches Tränchen verdrückt. Welches Buch hat dir aus der Reihe am besten gefallen?
    Liebe Grüße deine Jessie

    1. Huhu Jessie.

      Also mein Lieblingsteil mit ganz knappen Vorsprung ist “Wie die Stille unter Wasser”. Das Buch hat mir wahnsinnig viele Tränen abverlangt und war doch so schon. Welches war es denn bei dir?

      Liebe Grüße Sanne

    2. Hallo Ihr Lieben
      Also ich fand das Buch auch richtig super. Ich musste zum Schluss hin echt weinen. Seht tolle Geschichte

      Wie die Luft zum Atmen is auch mega schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.