Rezension: Now and Forever – Weil ich dich liebe von Geneva Lee

Rezension: Now and Forever – Weil ich dich liebe von Geneva Lee

Verlag: Blanvalet
Seiten: 384
ISBN: 978-3734106385

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Sie wollte ihn nur für eine Nacht. Doch er will sie für immer!

Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe an Jillians Bettpfosten sein und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen?

 

Cover-/Textrechte: Blanvalet

 

Meine Meinung

Zurzeit bin ich auf dem Liebesgeschichtentrip, weshalb ich auch zu Now and Forever gegriffen habe. Geneva Lee stand ich nach ihrer Royal Passion Reihe etwas skeptisch gegenüber. Allerdings hat Jeder eine zweite Chance verdient.

Geneva Lee schreibt in diesem Buch ziemlich einnehmend. Sie konnte mich durchaus sowohl mit der Story, als auch mit den Charakteren überzeugen.

Es wird relativ schnell klar, dass es hier mal ausnahmsweise nicht um den bindungsunfähigen Mann geht, sondern hier ist Jillian diejenige mit dem Problem sich in eine Beziehung zu stürzen. Allerdings hat sie dabei Liam unterschätzt, denn der schottische Austauschstudent, lässt Nichts unversucht, um die junge Frau doch noch von sich zu überzeugen. Doch was wird passieren, wenn er erfährt was Jillian vor ihm verbirgt?

Dieses Buch ist eine wirklich tolle Liebesgeschichte geworden. Sie ist nicht oberflächlich, sondern hat Tiefe und Emotionen. Wir haben Witz, Charme, aber auch einen tiefgründigen Hintergrund.

Jillian ist eine normale junge Frau, die an einer Uni studiert. Jillian ist süß und auch keine Kostverächterin. Alles gut bis dahin, auch für Jillian, bis sich eben Liam in ihr Bett verirrt. Liam ist einfach der Wahnsinn. Er kann Waffeln machen, er ist clever und ganz wichtig, er gibt nicht auf, wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat. In diesem Fall Jillian.

Sehr zum Leidwesen Jillians, die genug eigene Probleme hat, die sie eigentlich nur bestimmten Menschen teilen will. Dazu kommt eine Mutter, die alles andere als einfach ist und Jillian teilweise in den Wahnsinn treibt. Was genau hinter der Ablehnung der jungen Frau steckt, erfährt man erst um einiges später, bis dahin kommt man aber schon ins Grübeln.

In gewisser Weise muss Jillian lernen sich selbst zu akzeptieren wie sie ist und es keine Bürde darstellt sich anderen anzuvertrauen. Trotz gewisser Sachen, ist man nicht zu einem Leben in Einsamkeit verdammt. Wie ja auch ihre Freundinnen zeigen. Die sich wirklich traumhaft um die junge Frau kümmern.

Wir erleben Höhen und Tiefen im Leben der jungen Frau, welches auch das eine oder andere Drama beherbergt. Der Schluss kam dann etwas abrupt. Hier hätte ich mir etwas mehr Inhalt gewünscht. Ich fühle mich etwas im Unklaren gelassen, aber gut, die Story ist ja im Großen und Ganzen aufgedröselt.

 

Fazit

Dass ich der Autorin eine zweite Chance gegeben habe, hat sich durchaus gelohnt, denn mit diesem Buch ist ihr eine gute Liebesgeschichte für Zwischendurch mit ernsterer Thematik gelungen. Im Großen und Ganzen, war es tolles Buch, auch wenn das schneller da war als gedacht. Durchaus lesenswert.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.