Leselaunen #15: Von Erdbeeren, Leseläufen und viel zu schwülem Wetter

Leselaunen #15: Von Erdbeeren, Leseläufen und viel zu schwülem Wetter

Ein riesiges “Hallo” liebes Buchvolk.

Wir starten heute in die neue Woche und somit ist ein Rückblick gar nicht so verkehrt, um zu schauen, was so los war. An sich war gar nicht so viel los, außer einer ziemlich große unvorhergesehene Anzahl von Erdbeeren, einen recht gutes Lesevorankommen und einem Wetter, dass ich in meinem Alter einfach nicht mehr vertrage. Sonne okay, Wind okay, gern auch einmal Regen, aber dieses: Ich bring jetzt mal von allem etwas, täusche Regenan  und zieh es aber nicht durch, nervt mich und meinen Kreislauf einfach tierisch.

Doch jetzt kommen wir zum Wichtigen. Dem Leseanteil in den Leselaunen. Welche unter der Schirmherrschaft von Nicci von Trallafittibooks stehen.

Aktuelles Buch

Aktuell habe ich wieder 2 Bücher am Wickel.

Zum einen, lese zusammen mit Mary von Zombody’s thoughts Zeitsplitter von Christin Terrill und zum anderen begleitet mich Wolfsmal: Der Wolf in deinem Blut von Aurelia L. Night.

Ersteres ist noch etwas verwirrend und mal schauen, wohin es sich noch entwickelt. Fleißig am Spekulieren sind wir auch schon und wie immer bin ich gespannt, inwiefern wir richtig liegen.

Darum geht es:

Em ist seit Monaten in eine winzige Zelle gesperrt und rechnet fast täglich mit dem Tod. Ihr bleibt allein die geheime Kommunikation mit Finn, den sie liebt und der im Nebenraum eingekerkert ist. Marina dagegen hat alles: Sie ist reich, hat viele Freunde und ist verliebt in einen aufstrebenden Physiker. Vier Jahre liegen zwischen den beiden jungen Frauen, und doch sind sie dieselbe Person. Als in Ems Zeit eine Möglichkeit entdeckt wird, in die Vergangenheit zu reisen, geht sie vier Jahre zurück. Ihre Aufgabe: Sie muss den Mann töten, den Marina über alles liebt – um zu verhindern, dass dieser ihr Zuhause und die Zukunft der gesamten Menschheit zerstört.

Wolfsmal liest sich bisher eigentlich auch ganz gut und lädt absolut zum Abtauchen in die Story ein.

Darum geht es:

Wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal würde
dich erwarten?
In einer Welt voller Magie und Geheimnissen zu leben war für Emilia immer ein
Traum. Dieser entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, als sie an ihrem 18.
Geburtstag in eben jene Welt gerät und die tiefen Abgründe erkennt, die sich ihr
auftun.
Denn nicht alles, was die Magie bereithält, ist zauberhaft. Dies muss Emilia auf
einem schmerzhaften Weg ohne Zurück lernen – denn, wie es scheint, sind Götter
egoistische Wesen.

 


Momentane Lesestimmung

Es läuft.Seit dem letzten Beitrag habe ich 4 Bücher, glaube ich, beendet.

Damit bin auch grandios in den aktuellen Monat gestartet. Der Juni ist jetzt 4 Tage alt und ich bin an Buch Nummer 3 und 4 meiner Leseliste dran. Irgendwie funktioniert es gerade und ich hoffe, dass es dabei bleibt. Diesen Monat habe ich es auch, zumindest für meinen Geschmack, mit einer interessanten Auswahl an Büchern zu tun und ich bin schon sehr neugierig auf deren Innenleben.


Leseplanung Mai

Der General und sein Knabe
Wolfsmal 1 von Aurelia L. Night
Alice in Zombieland von Gena Showhalter
Die Illuminaeakten 1 von Kaufman/ Kristoff
Everflame: Feuerprobe von Josephine Angelini
Young Sherlock Holmes 1 von Andrew Lane
Banshee Livie von Miriam Rademacher
Zeitsplitter – Die Jägerin von Cristin Terrill
Whisky Heart von Laini Otis
Elayne Rabenkind von Jessica Bernett
Streuner von Stefanie Scheurich
Schwert und Rose von Sara B. Larson
Dark Ages 1 von Kathrin Lichters
Die rogodanischen Schriften: Dämmerung des Widerstandes von Tim J. Radde
Elfenlicht 1: Märtyrerkunst von Judith Laverna

gelesen/ lese ich aktuell/ ungelesen


Neuzugänge

Hier gab es Zuwachs.

Aber nur einen um genau zu sein. Sandy von Alice im Buchland und ich, wollen schon seit 2 Monaten zusammen lesen. Geklappt hat es bisher eher weniger. Als sie mir diesen Monat ihre Leseliste schickte, konnte ich leider nur mit einem Buch liebäugeln, welches mich allerdings schon lange reizte. Somit fanden die Illuminae Akten von /Kaufman/ Kristoff ihren Weg zu mir. Was tut man nicht alles für solche Aktionen?

Falls Jemand also fragt, ja, Sandy ist Schuld.

 


Und sonst so?

Ansonsten stand mal wieder eine Blogtour ins Haus. Zusammen mit dem Papierverzierer Verlag präsentierten wir Themen rund um Red (Songlines) von Ann-Kathrin Karschnick. Mit dabei sind die Büchernixe, Die Buchdompteurin, Bücherregen, Sandys Welt und meine Wenigkeit. Zu gewinnen gab es auch was und wer noch mitmachen möchte, hat hier die Möglichkeit dazu. In meinem Beitrag ging es um Dämonen, den Teufel und Bessenheit. Einen kurzen Kommentar und den Originalbeitrag und ihr seid im Lostopf. Die Chancen auf den gewinn stehen übrigens richtig gut.

Unbuchig ging es im Garten zu. In meinem jugendlichen Leichtsinn wollte ich am Samstag nur kurz in den Garten “ein paar” Erdbeeren pflücken. Natürlich hatte ich auch nur eine kleine Brotbüchse dabei, bin ja davon ausgegangen, dass es nicht so viele Erdbeeren sind. Sagen wir so, ich habe einen alten Pflanztopf als Tragebehälter missbraucht. Es waren einfach viiiiiiiiiiel mehr als gedacht. Bedeutet es gab Erdbeeren satt. Mein Freund mordet genüsslich Erdbeeren indem er sie kleinhäckselt und Erdbeermilch in sich schüttet. WIEDERLICH. Aber so werden sie wenigstens alle. Positiv war am Samstag defintiv das Wetter, denn das hat zur Gartenarbeit geradezu eingeladen. Es bewölkt mit um die 20 grad und trocken. Optimal. Der Sonntag hingegen war einfach ur wieder drückend, schwül und heiß. Dafür aber gut für meine Wäsche. Ja, ich freue mich darüber.

 

Wie sah es denn bei euch aus?

Liebe Grüße

 

 

 


weitere Leselaunen:

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.