Werbung: Rezension: Loius von Tom Lichtenheld und Julia Rowan-Zoch

Werbung: Rezension: Loius von Tom Lichtenheld und Julia Rowan-Zoch

Verlag:  Carlsen Verlag
Seiten: 40
ISBN: 978-3551522023

Ab 3 Jahre

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Witziges Bilderbuch über einen Teddy, der es nicht leicht hat – für alle Kinder ab 3 Jahren.

Kuscheltiere haben es manchmal alles andere als leicht. Louis geht es auch so. Wenn er nicht gerade als Kopfkissen oder Taschentuch benutzt wird, wird er buchstäblich zum Trocknen aufgehängt. Niemand mag Wäscheklammern an den Ohren! Aber Louis hat einen Plan …

Cover-/ Textrechte: Carlsen Verlag

Meine Meinung

Das Buch hat es mir angetan, da auch unsere Kuschetiere es nicht leicht haben. Sie müssen überall mit hin, ob sie wollen oder nicht, werden als Kopfkissen oder auch mal als Boxsack benutzt. Da fällt es nicht leicht ruhig zu bleiben und da versteht man auch, wenn sich die Kuschetiere verdrücken wollen.

Zusammen mit dem Zwerg hat es wirklich Spaß gemacht, den Inhalt dieses Buches zu entdecken. Die Illustrationen sind wirklich süß und spiegeln auch sehr gut wieder, was unser Plüschtiere so ertragen müssen. Gleichzeitig zeigt es aber auch, dass sie zwar viel durchstehen müssen, aber eben auch geliebt werden. Am Ende des Tages dürfen sie im Arm einschlafen und werden als Freunde gesehen, die einen auch auffangen, wenn die Kleinen die Welt gerade für ungerecht halten oder Trost brauchen.

Fazit

Louis ist ein wahnsinnig süßes Kinderbuch zum Zeigen und ein Bisschen vorlesen, dass zeigt wie es Kuscheltieren in ihrem Alltag so ergeht. Die Blattgrammatur ist etwas dicker, so dass es wenig Probleme für den 3 1/2 jährigen beim Umblätten gab. Wir fanden es wirklich toll und hatten unseren Spaß, soweit ab jetzt regelmäßige Nachfragen bei den eigenen Kuscheltieren wie es ihnen geht. 5 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.