Werbung: Rezension: Kaleidra #2 – Wer die Seele berührt von Kira Licht

Werbung: Rezension: Kaleidra #2 – Wer die Seele berührt von Kira Licht

Verlag: ONE
Seiten: 480
ISBN: 978-3846601167

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Emilia und Ben wurden entführt. In den Fängen des Quecksilberordens sollen sie den Tria-Bund schließen und das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Dabei kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, und auf einmal scheint alles, was die Orden zu wissen geglaubt haben, hinfällig. Doch die Quecks geben nicht auf und lassen Emilia keine Wahl: Gemeinsam mit Ben muss sie nach Kaleidra reisen – zum Ursprung aller Alchemisten -, wohlwissend, dass sie sich dadurch in große Gefahr begeben. Aber die Zeit arbeitet gegen sie, und die beiden stoßen mehr und mehr an ihre Grenzen. Denn Herz und Verstand sind nun mal nicht immer einer Meinung …

Cover-/ Textrechte: ONE

Meine Meinung

Nach einem gelungenen Auftakt, war ich gespannt, wie es um die Alchemistenlogen und das Voynich-Manuskript weitergehen würde.

Die Fortsetzung knüpft nahtlos an den Auftakt an. Ben und Emilia wurden entführt und finden sich im Orden der Quecksilberloge wieder. Auch diese hat Interesse daran das Manuskript zu entschlüsseln. Also geht es auf die Suche nach dem letzten Baustein. Doch auch mit diesem ist das gewünschte Ergebnis noch nicht erreicht und es bleibt nur noch eine Möglichkeit…. eine Reise nach Kaleidra.

Dieses Mal befinden wir uns in Washington statt in Rom. Auch hier hat es die Autorin wieder geschafft mich mit den Einzelheiten zur Einrichtung der Loge beeindrucken zu können. Allgemein ist das Setting wieder Roll beschrieben. Ebenso so Geschehnisse, die mich absolut haben mitfiebern lassen.

Leider muss man auch etwas verschmerzen, was ich Licht erwartet hatte. Aber so ist das manchmal und umso besser, wenn man als Leser nicht damit rechnet.

Die Figuren sind toll und man kann bei manchen echt nicht sagen, auf welcher Seite sie stehen. Außer bei Emilia und Ben, die sind hier absolut sympathisch und ich begleite sie wahnsinnig gern. Auch weil Emilia einen klugen Kopf hat und auch einen kühlen Kopf bewahren kann, was mir echt gut gefällt.

Fazit

Die Autorin hat hier eine Fortsetzung geschaffen, die wirklich spannend ist und mitreißen kann. Neben der ganzen Aufregung gibt es auch immer mal wieder ruhigere Momente, aber es bleibt konstant gut. Die Geschehnisse konnten mich für sich einnehmen und auch diw Settings sind wieder toll gewählt. Ich bin gespannt, wie es im Finale weitergehen wird. Am Ende gebe ich Vier Sterne und eine Leseempfehlung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.