Rezension: Bad Romeo & Broken Juliet #1: Wohin du auch gehst von Leisa Rayven

Rezension: Bad Romeo & Broken Juliet #1: Wohin du auch gehst von Leisa Rayven

Verlag: FISCHER Taschenbuch
Seiten: 496
ISBN: 978-3596033713

Darum geht es:

Love is dangerous!

Bei ihrem Vorsprechen an der berühmten New York Grove Schauspielakademie fällt Cassie Taylor der attraktive Mitbewerber sofort auf. Ausgerechnet jetzt! Er ist groß, dunkelhaarig und hat stechend blaue Augen. Cassie fühlt sich sofort angezogen. Doch während der Auswahlrunden wird schnell klar: Ethan Holt ist ein absoluter Bad Boy – ein Typ, von dem man besser die Finger lässt. Er ist unverschämt, wortkarg und hat eine dunkle Vergangenheit. Leider ist er auch unglaublich sexy. Ihren guten Vorsätzen zum Trotz verliebt sich Cassandra in Ethan. Schnell merkt sie: Dieser Mann ist wirklich gefährlich, aber sie kann ihm einfach nicht widerstehen.

Cover-/ Textrechte: FISCHER Taschenbuch

Meine Meinung

Als dieses Buch vor Ewigkeiten eingezogen ist, hat mich die Story absolut angesprochen.  Das tut sie natürlich noch immer, aber zwischendurch hatte jetzt schon mit der After – Reihe Bekanntschaft gemacht und Anst, dass dies hier so ein Drama wird, wie Tessa und Hardin. Beruhigender Weise kann ich sagen: Anscheinend nicht.

Vom Schreibstil her war es richtig toll gemacht. Locker, leicht und man kam schnell voran in der Story. Was mich allerdings gestört hat, war der Wechsel zwischen 2007,  2013 und den Tagebucheinträgen. Das war mir persönlich am Anfang etwas zu eirr, aber man fuchst sich da mit der Zeit rein.

Zur Story. Wir treffen auf Cassandra Taylor und Ethan Holt im Jahre 2013, wo sie zusammen als Schauspieler in einem Stück auftreten werden. Eigentlich kein Problem denn beide sind Profis, doch Ethan und Cassandra haben eine schmerzhafte Vergangenheit. Es auch wenig hilfreich, dass Ethan wieder eine Beziehung möchte, aber Cassie noch zu verletzt ist. Um die Hintergründe der Vergangenheit zu erfahren, lernen wir die Beiden auch im Jahr 2007 kennen, wo sie sich zum ersten Mal bei einer  Aufnahmeprüfung für ihre Ausbildung begegnen. Die zwei verbindet eine wahnsinnige Anziehung und das eben nicht nur auf der Bühne.

Es war auf jeden Fall abwechslungsreich. Ich fand es toll in die Welt des Theaters abzutauchen und ein paar Sachen zu erfahren. Cassandra und Ethan als Romeo und Julia hätte gern gesehen, denn auch auf mich als Leser, haben die beiden ihre gegenseitige Anziehungskraft wirken lassen.

Cassie ist eine Figur, die ich sofort mochte. Auch wenn sie zu Beginn noch so ist, dass sie Allen gefallen will, findet sie ihren eigenen Weg.

Ethan war zu Beginn gefühlt eher arrogant und ich war stolz auf Cassie, dass sie nicht zu einen sabbernden Haufen aus Hormonen mutiert ist. Naja. Zumindest nicht nur. Er ist nicht gerade der Typ, der Emotionen zeigt, aber man spürt schnell, dass die Chemie zwischen den Cassie und ihm stimmt. Er verhält sich dazu aber manchmal echt wie ein Idiot und ich gestehe, dass ich ihn schütteln wollte.

Fazit

Bisher keine großes Dramagedöns ala Tessa und Hardin in Sicht und ich hoffe, dass es so bleibt. Weiterlesen muss ich unbedingt, denn natürlich interessiert mich die Frage, ob Cassie Ethan noch eine Chance gibt und wenn ja, wie es mit den Beiden weitergeht. Ich bin froh endlich zum Buch gegriffen zu haben und freue mich auf die Fortsetzung. 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.