Werbung: Rezension: Chronos Academy #1 – Eiswächter von Verena Bachmann

Werbung: Rezension: Chronos Academy #1 – Eiswächter von Verena Bachmann

Verlag: IMPRESS by Carlsen
Seiten: 260
ISBN: 978-3551303387

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

**Die Magie der Zeit**
Inori hätte nie gedacht, dass ein Familiengeheimnis ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen würde. Sie soll magische Fähigkeiten besitzen und wird als Schülerin an der sagenumwobenen Chronos Academy aufgenommen. Doch damit sich ihre Gabe zeigt, muss sie eine lebenslange Verbindung mit einem anderen Menschen eingehen. Für Inori undenkbar! Bis sie auf den charmanten Cestian trifft, in dessen smaragdgrünen Augen sie sich ganz und gar verlieren könnte, dessen Herz aber verschlossen ist. Dabei braucht Inori ihre Fähigkeiten so schnell wie möglich, denn im Inneren der Schule gibt es ein verborgenes Portal, das nur mit Hilfe von Magie geöffnet werden kann …

Cover-/Textrechte: IMPRESS by Carlsen

Meine Meinung

Das erste Buch der Autorin fand ich mega und somit stand schnell fest, dass auch das neue Buch gelesen werden wollte. Auch wenn es ich nicht ganz so begeistern konnte wie “The Witch Queen”, kann der Auftakt der “Chronos Academy” auf seine Weise trotzdem überzeugen.

Der Schreibstil war angenehm und flüssig. Er brachte einem die Story gut näher, machte es spannend dran zu bleiben und lieferten auch ein solide Portion Humor mit.

Inori ist in ihren jungen Jahren schon sehr oft umgezogen und hat viele Schulen von innen gesehen. Somit hatte sie auch Schwierigkeiten Freunde zu finden und zog sich immer mehr in sich zurück. Als sie nun wieder die Schule wechselt, ist Alles noch Neuer und ganz anders als zuvor. Denn das junge Mädchen kommt an die Chronos Academy. Ihre neuen Mitschüler können abgefahrene Sachen und nehmen sie, zu Inoris Überraschung, freundlich in ihrer Mitte auf. Beides Dinge, mit denen Inori nicht wirklich gerechnet hätte. Doch dann verschwinden Schüler und gruselige Dinge geschehen. Es gilt herauszufinden, was dahinter steckt.

Die erste Hälfte war interessant, verlief aber etwas schleppend. Es ist halt der Umzug ins Internat der Chronos Academy, das Kennenlernen von Inori, dem Unterricht und ihren neuen Mitschülern. Aber auch Infos zur Academy und ihrer Magie gab es. Mn bekommt den ersten Eindruck vermittelt und es wird auch eigentlich nicht wirklich langweilig, zieht sich halt nur etwas, bis die Handlung in die Vollen geht. Dann wird aber richtig gut, blutig und mitreißend.

Inori ist ein toller Charakter. Von zurückhaltend fast sie schon bald  Vertrauen und findet recht  schnell wirkliche Freunde an der Chronos. Allen voran die Geschwister Chloe und Cestian. Die Beiden fand ich ebenso gut ausgearbeitet wie Inori.

Das Schöne ist, dass alle Charaktere anders sind. Sie sind laut, leise, humorvoll und zum Großteil liebenswert. Ein gelungene Mischung.

Fazit

Auch wenn der Auftakt nicht komplett überzeugen konnte, fühlte ich mich gut unterhalten. Die Story war interessant und im Großen und Ganzen spannend, gegen Ende auch richtig aufregend. Somit ein gelungener Auftakt, der eine Leseempfehlung von mir bekommt. 4 Sterne und freudige Erwartung auf die Fortsetzung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.