Werbung: Rezension: Schurkenstraße 7 von Meike Haas

Werbung: Rezension: Schurkenstraße 7 von Meike Haas

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft GmbH
Seiten: 240
ISBN: 978-3423761314

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar !

Darum geht es:

Noch nie war Gruseln schöner

Als Lina neu in die Schurkenstraße zieht, merkt sie gleich, dass hier etwas nicht stimmt. Das reizende Lächeln der Nachbarin ist eigentlich ein fieses Haifischgrinsen, und der angeblich so nette Edi Ebsbeck kann seine Finger beliebig verlängern und zu einem Schlüssel verformen. Wie gut, dass Lina den Jungen Wendelin trifft, der auch schon gemerkt hat, dass die Bewohner etwas im Schilde führen. Zusammen ersinnen die Kinder einen Plan, wie sie den Schurken das Handwerk legen können.

Cover-/Textrechte: dtv Verlagsgesellschaft mbH

Meine Meinung

Ich war echt angetan von Cover und Klappentext und kam somit nicht an diesem Büchlein vorbei. Als ich jetzt einmal was lockeres leichtes brauchte, kam es mir absolut gelegen.

Der Schreibstil ist toll gemacht und lädt zum weiterlesen ein. Für Kinder absolut neugierig machend und die Illustrationen, machen das Buch zu einem echten Hingucker.

Wir lernen Lina kennen, welche es eher ungewollt in die Schurkenstraße verschlägt. Ihr Vater hat eine neue Stelle angenommen und somit zieht die Familie um. Doch irgendwas stimmt in der Schurkenstraße in Würgelsheim an der Graus nicht so wirklich. Menschen die komische Sachen zu machen scheinen. Untere Körperregionen, die ohne Oberkörper unterwegs sind, ein Mann mit Gliedmaßen, welche sich länger Formen können. Ein Junge der in Linas Schrank wohnt und der eigentlich in diesem Haus mit der Nummer 7 wohnt. Passiert das Alles wirklich oder bildet sich das Lina ein? Und was hat es mit den dubiosen Leuten in der Nachbarschaft auf sich?

Es war schön mit Lina unterwegs zu sein. Mit ihr die Leute zu erkunden und auch in Würgelsheim unterwegs zu sein. Die Story ist wirklich toll durchdacht und macht Spaß. Durch die Länge der Kapitel fällt es leicht dran zu bleiben, ebenso geht es einen mit den Charakteren. Die sind interessant ausgearbeitet und super gezeichnet. Letzteres im wahrsten Sinne des Wortes. Man bekommt sie nämlich auf den Seiten zu sehen. Nicht unbedingt gruselig, aber dem Lesealter durchaus angemessen.

Fazit

Das Buch ist anders, macht Spaß und ist durchaus etwas schräg. Aber im guten Sinne. Das Lesen hat richtig viel Spaß gemacht, ebenso wie die Geschichte und die Charaktere. Für mich eine super Lektüre für Kinder um die 8, die gern etwas rätseln wollen. 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.