Werbung: Rezension: Not over you von Anja Tatlisu

Werbung: Rezension: Not over you von Anja Tatlisu

Verlag: Impress by Carlsen
Seiten: 350
ASIN: B089QNN6DV

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

**Wir beide. Du und ich. Ein letztes Mal.**

Hayleys Leben könnte nicht besser laufen. Sie ist 23, eine aufstrebende Fotografin in New York und steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem bodenständigen Verlobten Dean. Doch dann trifft sie nach ihrem Junggesellinnenabschied auf ihre erste große Liebe Noah, der einige Jahre zuvor von jetzt auf gleich aus ihrem Leben verschwunden ist. Er gesteht Hayley, dass er nie aufgehört hat sie zu lieben, und bittet sie um ein allerletztes Date, bevor sie zum Altar schreitet …

Wer würde sie nicht gern ein zweites Mal erleben, die erste große Liebe …

Cover-/Textrechte: Impress by Carlsen

Meine Meinung

Ich hab mich magisch vom Cover angezogen gefühlt. Die Farben sind einfach so toll und auch der Klappentext, hat mich angesprochen. Es klingt kitschig und ja, dieses Buch enthält auch etwas Kitsch, aber ich bin ehrlich, für mich war es genau die richtige Menge. Nicht zu viel nämlich.

Der Schreibstil der Autorin passt zu dieser tollen Liebesgeschichte. Er ist leicht, witzig, aber auch an den passenden Stellen emotional und konnte mich absolut abholen. Auch die Rückblenden sind toll gemacht und runden das Ganze perfekt ab.

Wir lernen Hayley auf ihrem Jungegesllinenabschied kennen und ich war sofort begeistert von ihr und ihren Freundinnen. Sie sind so herrlich normal und passen in Die Welt, dass man merkt, wieviel Liebe allein schon diese vier Frauen verbindet. Als die Party endet trifft die zukünftige Braut ausgerechnet auf ihre erste große Loebe Noah, der sie bitter enttäuscht hat und mit seinem Auftauchen praktisch Alles auf den Kopf stellt. Es folgen, wie oben schon erwähnt, Rückblenden und man erfährt, wie sich Noah und Hayley kennen gelernt hab. Das war soooo süß. Ich war vom Fleck weg auch verknallt. Danach folgen die inneren Kämpfe, schöne und vorallem witzige Momente mit den ABCs (Hayleys Freundinnen) und nicht so tolle Momente mit ihrem Verlobten. Der, zumindest meiner Meinung nach, nicht unbedingt dazu beigetragen hat, sich beliebt zu machen. Am Ende steht die Frage: Das aufgebaute Leben zu Ende führen oder zurück zur ersten großen Liebe.

Hayley war mir vom Fleck weg sympathisch. Sie ist ein Bisschen verrückt und war absolut authentisch. Ihre inneren Kämpfe, ihre Gedanken, dass Alles hat sie für mich zu einer tollen Protagonistin gemacht.

Ihre Freundinnen sind der absolute Knaller, egal ob die bitter ehrliche Bridget, die etwas seltsame Anna oder aber die esoterische Chloe, über die reichlich am Meisten hätte wegschmeißen können vor Lachen. Solche Mädels braucht man in Leben.

Dean war der eher viel arbeitende und seine Verlobte vernachlässigende Mann und mir nicht sonderlich sympathisch. Ich bin da vielleicht etwas oldschool, aber wenn man auf Geschäftsreise ist, kann man trotzdem wenigstens mal kurz eine Nachricht schicken, wie sehr man den anderen liebt oder vermisst. Damit war er bei mir unten durch.

Kommen wir zu Noah. Der bereut seinen Fehler und auch wenn sein Weg steinig ist, gibt er Alles für Hayley. Das war süß und er verdient meine Anerkennung, da er ein Versprchen einhält, dass er gegeben hat.

Fazit

Eine tolle Liebesgeschichte, gespickt mit 4 verrückten Hühner und einer Portion Romantik. Ich hab mich köstlich amüsiert und war mir bis zum Ende nicht klar, ob es ein Happy End geben wird und wenn ja für wen. Meiner Meinung nach, hat die Autorin Alles richtig gemacht und bekommt daher 5 Sterne und eine Leseempfehlung von mir.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.