Werbung: Rezension: Everlasting Love 1 – Gefährliches Schicksal von Lauren Palphreyman

Werbung: Rezension: Everlasting Love 1 – Gefährliches Schicksal von Lauren Palphreyman

Verlag: Fischer Kinder- & Jugendtaschenbuch
Seiten: 432
ISBN: 978-3733505431

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

Lila ist gar nicht bei der Dating-Agentur ›Everlasting Love‹ – und trotzdem hat man dort angeblich ihren Seelenpartner, ihr Perfect Match gefunden: Cupid, den jungen Liebesgott höchstpersönlich. Erst hält sie das für einen schlechten Witz. Bis sie ihm begegnet!

Der grandiose Auftakt der Everlasting-Trilogie, alle Bände:
Everlasting Love – Gefährliches Schicksal
Everlasting Love – Valentines Rache
Everlasting Love – Ruf der Unterwelt

Cover-/Textrechte: Fischer Kinder- & Jugendtaschenbuch

Meine Meinung

Ich fühlte mich Klappentext her wirklich wie magisch angezogen von diesem Buch. Er verrät nicht allzu viel, macht aber halt neugierig.

Den Schreibstil empfand ich als wahnsinnig angenehm und er passte zu Buch und Handlung. Leicht und locker mit einer Portion Humor, aber auch Spannung. Man fliegt über die Seiten und ist recht schnell am Ende. Perfekt für Zwischendurch, wie ich finde.

Was die Handlung an sich angeht, sollte man nicht zu viel erwarten. Es ist ein ziemlich bekanntes Schema, das abläuft und mir auch das ein oder andere Augenrollen beschert hat. Allerdings sei gesagt, dass die Story nicht neu sein mag und auch nicht vom Hocker hauen kann, aber von der Umsetzung her, war es dennoch in gewisser Weise gut. Ich kann das irgendwie nicht so richtig beschreiben. Ich meine, wer passt besser für eine Liebesagentur, als Cupid persönlich? Passend und auch die Sache mit dem Match, den Regeln usw. waren gut gemacht, nur eben auch stellenweise vorhersehbar in der Entwicklung.

Was die Charaktere angeht, fand ich diese ebenfalls als gelungen. Lila war für mich sehr sympathisch und an sich auch authentisch. Sie verhielt sich den Situationen entsprechend und ich muss ihr zu Gute halten, sie hat sich bis zum Schluss ganz gut gehalten. Auch wenn man absehen kann, dass sie nicht durchhalten wird. Ich gebe aber zu, ich hatte gehofft es zieht sich noch bis in Teil Zwei mit den Gefühlen. Aber gut.

Cupid ist halt so, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Von sich überzeugt, draufgängerisch und wahnsinnig gut aussehend. Ich fand ihn ehrlich gesagt recht amüsant und mochte seine Art. Was seine Entwicklung angeht, lässt sich darüber streiten. Aber auch hier ist wenig Überraschung drin.

Fazit

Man kann schwerlich das Rad so richtig neu erfinden, daher ist Everlasting Love auch nix wirklich Neues und läuft, zumindest für mich, nach einem erahnbarem Schema ab. Trotzdem fand ich es im Großen und Ganzen nicht schlecht gemacht, aber ausbaufähig. Ich fühlte mich gut unterhalten und mochte die Charaktere auch recht gern. Daher gibt es eine Leseempfehlung für diejenigen, die was Leichtes für Zwischendurch suchen. Ich bin gespannt, was der Folgeband bereithalten wird

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.