Rezension: Teach me love 1 & 2 von Jasmin Romana Welsch

Rezension: Teach me love 1 & 2 von Jasmin Romana Welsch

Verlag: Sternensand Verlag
Seiten: 616
ISBN: 978-3906829258

Darum geht es:

Es gibt viele Gründe, um auszuziehen. Du hast einfach Lust auf einen Tapetenwechsel, dein Nachbar möchte plötzlich Death Metal Schlagzeuger werden oder dein Freund entdeckt seine Leidenschaft für gynäkologische Untersuchungen an anderen Frauen.
Ich würde wirklich gerne den Death Metal Typen als Grund vorschieben, aber um bei der Wahrheit zu bleiben: Ich bin wegen der Sache mit dem Gynäkologie-Hobby ausgezogen.
Jetzt bin ich vorübergehend heimatlos. Wobei, ganz ohne einen Platz zum Schlafen muss ich nicht auskommen. Es gibt da diese Übergangslösung – eher unkonventionell, aber doch spannender als vermutet. Und heißer. Was hauptsächlich dem unwirklich attraktiven Französischlehrer zuzuschreiben ist, der verblüffend viel hinter dem höflichen Lächeln versteckt hält. Ein wenig trägt auch der knurrende Sportlehrer zu meinem reizvoll frivolen Abenteuer bei, aber der Mann hat ein Dominanzproblem. Außerdem ist er ein Arschloch. Teilweise. Manchmal. Ich kann ihm trotzdem nicht aus dem Weg gehen, weil ich anscheinend einen Knall habe. Verknallt, bin ich aber nicht! Das ist alles nur lockerer Spaß, den wir geheim halten müssen, da die beiden natürlich einen Ruf zu verlieren haben.

Cover-/ Textrechte: Sternensand Verlag

 

Meine Meinung

Ich hab bisher 2 Bücher von Jasmin Romana Welsch gelesen. „Absolution“ war eines davon und damit konnte sie mich damals schon begeistern. Trotzdem habe ich lange gebraucht um zur „Teach me“ Reihe zu finden. Warum? Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ich kann nur sagen, dass es wahnsinnig toll war diese Reihe zu lesen.

Der Schreibstil ist absolut einnehmend und zieht einen direkt in seinen bann. Man fliegt über die Seiten und ist geradezu schneller bei band 2 und schließlich am Ende als man schauen kann.

Besorgt euch auf jeden Fall beide Bücher (beide Ebooks oder das Taschenbuch), denn wenn ihr den ersten beendet habt, wollt ihr definitiv direkt weiterlesen.

Die Autorin liefert eine, zumindest für mich, nicht ganz gewöhnlichen Story ab und schafft es diese sowohl erotisch, als auch mit viel Humor rüber zu bringen. Dazu kommen tiefgehende Charaktere, die es in sich haben. Alle Charaktere sind authentisch und tiefgründig.

Die Story ist wirklich unterhaltsam und hat mit Mel auch einen Charakter der mich sofort überzeugen konnte. Mels Ankunft im Internat, in dem sie vorerst unterkommt, weil ihr Vater dort Rektor ist, wird gekrönt von witzigen Begegnungen und heißen Lehrkörpern. Zum Glück ist Mel allerdings nicht auf eine Beziehung aus, weshalb ihr, die 2 attraktiven Lehrer oder auch der einsame Wolf und das egozentrische Einhorn wirklich gelegen kommen. Manche Gelegenheiten lässt man sich einfach nicht entgehen, oder?

Was die männlichen Charaktere angeht, konnte ich mich ehrlich gesagt relativ rasch entscheiden. Das egozentrische Einhorn, konnte mich leider nicht so begeistern, wie der schlagfertige einsame Wolf. Doch ob der auch bei Mel für Begeisterungsstürme sorgt? Das Geplänkel zwischen den Beiden ist es absolut wert gelesen zu werden.

 

Fazit

Von Anfang bis Ende absolut gelungen und es gibt ein glasklare Leseempfehlung. Ich habe die Tory wirklich geliebt und wirklich herzhaft gelacht. Der Unterhaltungsfaktor ist absolut gegeben.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.