SUB-Geplauder: Reihenauftakte 1/2

SUB-Geplauder: Reihenauftakte 1/2

Bei meinem Lesezwilling Booknerds by Kerstin habe ich diese Aktion entdeckt und bin dabei neugierig geworden, was sich so auf meinem SuB tummelt. Der erste Betrag von Kerstin drehte sich um komplette Reihen, die auf ihrem SuB liegen. Ich zäume das Pferd andersherum auf.

Als Erstes bekommt ihr Bücher von meinem SuB zu sehen, von denen ich wirklich nur den Reihenauftakt besitze. Um genau zu sein werde es 2 Beiträge zum Thema, denn es sind irgendwie mehr als gedacht. Immerhin aber trotzdem nur 11.*Hust*

Die ersten 6 Bücher präsentiere ich euch heute. Falls ihr schon 1 davon oder mehrere kennt, lasst mich gern wissen, warum ich sie unbedingt endlich lesen muss.

Der Kuss des Wandlers von Lena Klassen ist seit der Leipziger Buchmesse in diesem Jahr auf meinem SuB. Schuld ist die liebe Aurelia L. Night, die mir das Buch empfohlen hat.

Darum geht es:

Ein Volk aus einer anderen Welt.
Ein dunkles Wesen mit unvorstellbarer Macht.
Und eine junge Geigerin, die kein Wunderkind ist – oder vielleicht doch?

Als Kiara mit eigenen Augen sieht, dass sich ihr Geigenlehrer in eine Elster verwandeln kann, ist in ihrem Leben nichts mehr, wie es war. Denn seit vielen tausend Jahren leben die Wandler unerkannt in unserer Mitte – und Kiara ist eine von ihnen. In dem Kampf der beiden verfeindeten Wandler-Clans fällt ihr eine gefährliche Aufgabe zu: Sie soll sich in Prag unter die neuen Schüler des gegnerischen Clans mischen und den Skorpionkönig finden, bevor er sein tödliches Potenzial entfaltet. Dabei will Kiara doch nur ihre Vogelgestalt entdecken und fliegen. Und für ihre Mission ist es auch nicht gerade hilfreich, dass sie sich gleich am ersten Tag verliebt …


Das Vermächtnis der Engelssteine von Saskia Louis ist ebenfalls seit der Leipziger Buchmesse in diesem Jahr auf meinem Besitz und auch hier hat die liebe Aurelia L. Night Schuld.

Darum geht es:

Ihren achtzehnten Geburtstag hat sich Ella irgendwie anders vorgestellt.
Ein bisschen mehr Luftballons, ein bisschen weniger Menschen die sie umbringen wollen. Der düstere Kerl, der ihr Leben rettet, ist zwar ganz süß, aber auch äußerst unhöflich – außerdem behauptet er, er sei ein Todesengel. Als er ihr auch noch weismachen will, dass sie der letzte Halbengel ist und als Einzige die Auslöschung der Menschheit verhindern kann, wächst ihr alles über den Kopf.
Wem soll sie vertrauen, wenn ihr ganzes Leben eine Lüge zu sein scheint?


Zeitenzauber: Die magische Gondel von Eva Völler ist schon sooooo lange in meinem Besitz, dass ich gar nicht mehr weiß, wo ich es eigentlich her habe und sein wann ich es habe.

Darum geht es:

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen …


Reckless: Steinernes Fleisch von Cornelia Funke gehört zur selben Kategorie wie Zeitenzauber. Obwohl ich mich zu erinnern glaube, es in einem Buchpaket der lieben Ava Reed drin gehabt zu haben. Das dürfte jetzt gut 2 Jahre (vielleicht sogar länger) her sein.

Darum geht es:

Treten Sie ein in die Welt hinter dem Spiegel! Obwohl Jacob Reckless immer darauf geachtet hat, die Welt hinter dem Spiegel vor seinem Bruder Will geheimzuhalten, ist dieser ihm gefolgt. Doch in dem wunderbaren Reich lauern tödliche Gefahren: Will wird von einem Goyl angegriffen und beginnt, zu Jade zu versteinern. Verzweifelt will Jacob ihn retten, aber nur die Feen haben die Macht, das Steinerne Fleisch aufzuhalten. Gemeinsam mit Clara, Wills großer Liebe, und der Gestaltwandlerin Fuchs macht Jacob sich auf die gefährliche Reise …


Scythe: Die Hüter des Todes von Neal Shusterman ist ebenfalls dieses Jahr auf der Leipziger Buchmesse eingezogen und das sogar signiert. Schuld ist in gewisser Weise meine liebe Kerstin, denn eigentlich hatte ich dieses Schätzchen nicht auf dem Schirm. Jetzt muss ich es nur noch lesen, denn mein Lesezwilling war mordsmäßig begeistert.

Darum geht es:

Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …


Das letzte Buch für diesen Beitrag The School for Good and Evil: Es kann nur eine geben von Soman Chainani, zog irgendwann einmal durch Arvelle bei mir ein, würde ich behaupten. Die Frage nach dem wann, kann ich leider  nicht mehr beantworten, aber ich schätze auch hier, dass es schon 2 Jahre her ist.

Darum geht es:

Auf der Schule der Guten und der Schule der Bösen werden Jugendliche für ihre spätere Karriere in einem Märchen ausgebildet: als Helden und Prinzessinnen oder aber als Schurken und Hexen. Sophie träumt seit Jahren davon, Prinzessin zu werden. Ihre Freundin Agatha dagegen scheint mit ihrem etwas düsteren Wesen für die entgegengesetzte Laufbahn vorbestimmt. Doch das Schicksal entscheidet anders und stellt die Freundschaft der Mädchen auf eine harte Probe …


Das waren die ersten Reihenauftakte, die darauf warten endlich gelesen zu werden und für ein paar davon wird sich dieser Wunsch schon nächsten Monat erfüllen. Zumindest sieht der Plan so aus.

Nächste Woche gibt es dann Teil 2.
Kennt ihr denn schon Bücher davon und welches ist das, das ich unbedingt lesen sollte?

Was tummeln sich denn so für Auftakte auf eurem SuB?

Loading Likes...

2 Gedanken zu „SUB-Geplauder: Reihenauftakte 1/2

  1. Moin Sanne,
    Reckless ist wahnsinnig gut,Der erste Band lag auch lange auf meinen Sub.Und als ich dann in den genuß kam Frau Funke persönlich bei einer Lesung zu sehen und zu hören(Sie hatte den dritten Teil der Reihe vorgestellt),hab ich mich in die Spiegelwelt begeben und es war Fantastisch.

    Zeitenzauber dümpelt noch auf meinen Sub vor sich hin.Ich les gerne Bücher von Eva Völler,warum ich mit der Reihe nochnicht angefangen habe weiß ich auch nicht.Sollte ich wohl mal bald beginnen 😉

    Die anderen klingen aber auch gut,uuh ich seh schon die Wunschliste wachsen 😀

    liebe GRüße Anja (Die Leseente)

    1. Hallo Anja,

      na da bin ich doch gespannt auf Reckless. Hab jetzt beschlossen, dass es dieses Jahr noch mit gelesen wird.
      Ich würde behaupten noch nichts von Eva Völler gelesen zu haben, aber die Reihe reizt mich wirklich.
      Das mit der Wunschliste lese ich gern, das geht mir nämlich auch immer so.

      Liebe Grüße Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.