Rezension Starfall – So nah wie die Unendlichkeit von Jennifer Wolf

Rezension Starfall – So nah wie die Unendlichkeit von Jennifer Wolf

Ihr seid auf der Suche nach einem emitionsgeladenen richtig genialen Buch? Wie wäre es mit dem am 07.12.2017 erschienen Starfall von Jennifer Wolf?

Kennst ihr noch nicht? Na dann. Auf geht es:

Verlag: Carlsen Impress
Seiten : 324
ASIN: B076624QXP

Vielen Dank an die Netzwerk Agentur Bookmark für das Rezensionsexemplar.

 
Worum geht es?
 

**Zwischen uns nur die Sterne**

Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. und führt ein abgesichertes, geschütztes Leben, als das Undenkbare passiert: Ein UFO stürzt aus dem Himmel und legt mitten in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten eine Bruchlandung hin. Während wie von Geisterhand alle Glasscheiben zu Bruch gehen, der Strom schlagartig ausfällt und in den Straßen das Chaos ausbricht, geht plötzlich alles rasend schnell. Melodys Bruder wird schwerverletzt wegtransportiert und ihre Mutter übernimmt als Ärztin des Militärkrankenhauses die Behandlung der außerirdischen Neuankömmlinge. Und dann soll auch noch ausgerechnet Melodys Familie am Projekt ›Ohana‹ teilnehmen und einen vollkommen traumatisierten Jungen aus dem All aufnehmen…  

»Starfall. So nah wie die Unendlichkeit« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

 
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.