Werbung: Rezension: Splitter aus Silber und Eis von Laura Cardea

Werbung: Rezension: Splitter aus Silber und Eis von Laura Cardea

Verlag: IMPRESS by Carlsen
Seiten: 400
ISBN: 978-3551584366

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

**Wie weit wirst du gehen, um das Eis in den Herzen zum Schmelzen zu bringen?**
Veris ist die Prinzessin des Ewigen Frühlings – und die Schönste im ganzen Reich. Doch als solche trägt sie eine schwere Last: Sie allein soll ihr Volk vor dem Prinzen des Winters schützen, der mit eisigen Splittern die Herzen der Menschen vergiftet. Der Preis aber ist hoch. Als Auserwählte muss sie in den Palast der Winter-Fae, aus dem keines der geopferten Mädchen je zurückgekehrt ist. Dort trifft sie auf den grausamen Prinzen. Und trotz der unendlichen Kälte, die er ausstrahlt, fragt sie sich, ob tief in seinem Inneren nicht doch ein warmes Herz schlägt.

Cover-/Textrechte: IMPRESS by Carlsen

Meine Meinung

Auf dieses Buch war ich ja tierisch gespannt. Ich hab so viel Gutes darüber mitbekommen und der Klappentext hat mich absolut neugierig gemacht.

Ich fand den Schreibstil absolut mitreißend. Schön atmosphärisch, mit einem tollen Sinn für Humor führt die Autorin über die Seiten. Zumindest ich für meinen Teil fühlte mich wahnsinnig gut unterhalten.

Wir begeben uns auf eine Reise ohne Wiederkehr ins Winterreich. Veris ist dazu auserwählt, ins Reich der Winter-Fae zu reisen und den grausamen Prinzen aufzuhalten. Ihr soll gelingen, was viele vor ihr nicht geschafft haben und ich fand, dass sich das junge Mädchen wirklich gut geschlagen hat. Sie kommt in den Kerker, wird behandelt wie der Feind, der sie ja auch ist, aber sie bleibt standhaft. Was durchaus imponiert. Auch der Prinz muss seine Pläne ändern. Veris zieht in den Palast um, wo sie und der Prinz sich traumhafte Schlagabtausche liefern. Aber auch so manches übereinander lernen. Beide verfolgen einen Plan, der beinhaltet den anderen zu “bezwingen”, doch wer hat am Ende das größere Durchhaltevermögen?

Ich mochte es abwechselnd in die Köpfe von Veris und Prinz Nevan schauen zu können. Das war wahnsinnig spannend und hat mir dabei geholfen zu sehen, wie sich die Beiden entwickeln. Es gab Einblick in die Pläne und Gefühle. Hach war das schön. Auch wenn man ahnt, dass viel gespielt wird, fragt man sich immer, ob auch echtes Gefühl und wahre Worte dabei sind. Das fand ich richtig toll gemacht.

Neben der tollen Story, haben es mir aber auch die Charaktere angetan. Sie sind toll ausgearbeitet und können absolut durch Charakter überzeugen. Jeder auf seine Art. Man liebt sie, man hasst und man fiebert mit. Einfach mal Alles richtig gemacht.

Fazit

Ein toller Ausflug in das Reich der Winter-Fae erwartet denjenigen/ diejenige die zum Buch greift und in diese Geschichte abtaucht. Das Spiel zwischen Nevan und Veris war für mich absolut faszinierend und teilweise nervenaufreibend. Wer auf der Suche nach einem tollen Buch ist, dem kann ich mit guten Gewissen “Splitter aus Silber und Eis” empfehlen. Von mir gibt es 5 Sterne und ein Leseempfehlung.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.