Rezension: Rubinsplitter 3 – Schaumkrone von Julia Dessalles

Rezension: Rubinsplitter 3 – Schaumkrone von Julia Dessalles

Verlag: Drachenmond Verlag
Seiten: 370
ISBN: 978-3959910484

 

Darum geht es:

Nicht die Einsamkeit tötet uns – sondern das Vergessenwerden.

Gestrandet und alleingelassen in der Unterwasser-Welt Océanya, entgleitet Ruby jede Erinnerung an ihr früheres Leben. Warum verursacht ihr die Freundlichkeit des océanyschen Königs Gänsehaut? Und wer ist eigentlich der Junge mit den grünen Augen, der sie in ihren Albträumen heimsucht? Der Junge, mit dem sie nur eine Gemeinsamkeit verbindet: Er stirbt – genau wie Ruby.

Cover-/Textrechte: Drachenmond Verlag

 

Meine Meinung

Die Rubinsplitterreihe, gehört zu meinen absoluten Herzensbüchern von denen ich der Meinung bin, dass sie viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Leider kann ich mir nicht erklären warum, denn ich finde sowohl Cover und Klappentext wahnsinnig ansprechend.

Mit Schaumkrone hielt ich nun den 3ten Teil in den Händen und war gespannt darauf zu erfahren, wie es nach dem doch recht fiesen Cliffhanger von Band 2 weiter gehen würde. Außerdem war es naheliegend, dass es endlich mehr über den ruhigsten der bisherigen Charaktere zu erfahren geben wird, Ali.

Erzählt wird die Geschichte aus wechselnder Sicht von Ruby und Kai, wobei Ruby der Hauptcharakter bleibt. Gewohnt flüssig und mitreißend, schafft es die Autorin das Setting in dem wir uns befinden zum Leben zu erwecken. Ich liebe ihren Schreibstil einfach.

In diesem Teil geht es hauptsächlich um Ali’s vergessene Adnexe Océanya und deren Einwohner. Schräg war die Sache ja an sich schon, aber auch wahnsinnig interessant, da viele neue Wesen und ein paar neue Charaktere dazu kommen. Nicht Alle davon wollen Ruby etwas Gutes. Allerdings ist die junge Frau auch heillos überfordert, denn sie hat nicht nur damit zu kämpfen, dass Ali sie entführt hat, sondern auch damit, dass er plötzlich nicht mehr da ist. Nur ein König, der sich seltsam verhält und ein Chameleonoyster, die einen an den Rand des Nervenzusammenbruchs treiben kann.

Zu Ali erfährt man tatsächlich mehr und ich fand es spannend, ihn nicht mehr nur als den ruhigen und mysteriösen Part kennenzulernen. Sondern auch eine andere Seite an ihm zu sehen.

Kai hingegen, hadert mit seinem derzeitigen Leben, denn er kämpft damit, dass Ruby ihn verlassen hat. Wird er sich wieder fangen und vor allem, werden er und Ruby wieder zu einander finden?

 

Fazit

Spannend und bildhaft erzählt Julia Dessalles den 3ten Teil der Reihe und trifft damit mitten ins Herz. Der Cliffhanger zum großen Finale hin allerdings, treibt mich in den Wahnsinn. Ich brauche die Fortsetzung. UNBEDINGT.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.