Rezension: Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheit von Rose Snow

Rezension: Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheit von Rose Snow

Verlag: Ravensburger Buchverlag
Seiten: 416
ISBN: 978-3473401697

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Darum geht es:

In einem einzigen Augenblick
mit klopfendem Herzen gefunden
sind die Blauen und die Grünen
in ewigem Fluche gebunden

June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …

Cover- und Textrechte: Ravensburger Buchverlag

 

Meine Meinung

Mit diesem Buch von Rose Snow, hat man mich ja schon auf der Leipziger Buchmesse geködert und wie bei jedem Buch des Autorenduos bin ich sofort darauf angesprungen.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und versteht einen in diesem Fall nach Cornwall zu entführen. Bildlich dargestellt, zaubert einen das Setting ein Lächeln ins Gesicht und weckt auch etwas Fernweh. Zusammen mit June möchte man den Legenden auf den Grund gehen und natürlich auch den Geschehnissen, die sich so abspielen.

Die Handlung an sich, braucht etwas um Fahrt aufzunehmen und ich gebe zu das ziemlich viel Klischee behaftet ist.  Zum einen wäre da, dass June die Neue an der Schule ist, Blake und Preston zu den heißesten Typen schlechthin gehören und sich auch eine leichte Dreiecksgeschichte anbahnt. Allerdings störte mich das hier nur ein ganz kleines Bisschen, denn es gab auch ein paar Überraschungen. Mit den Loveinterest haben wir aber für mich auch einen kleinen Pferdefuß erwischt, denn der Romantasyaspekt, stand mir für einen Auftakt etwas zu sehr im Fokus. Es war zwar noch okay, aber wenn es nach mir gegangen wäre, hätten sich gewisse Sachen auch erst im zweiten Teil ereignen müssen. Dafür hätte ich mir etwas mehr Input zum Thema Gaben gewünscht. Das ist allerdings absolute Geschmackssache

Die Lovestory an sich konnte mich auch noch nicht wirklich abholen, hier hätte ich, wie schon angedeutet, auch noch bis zum zweiten Teil warten können. Etwas anstrengend fand ich auch die Dreiecksbeziehung, da sich zwar ein Favorit herauskristallisiert, man sich aber stellenweise fragt, wie lange er das wohl bleiben wird. So ganz überzeugen, was das angeht, können meiner Meinung nach beide Kandidaten noch nicht so ganz.

Die Charaktere an sich sind allerdings ziemlich gut getroffen. Sowohl June, als auch die Zwillinge (gerade die Beiden) wecken definitiv mein Interesse.

June ist ein absolut liebenswerter Charakter, denn man nur ins Herz schließen kann. Sie ist natürlich, nicht abgehoben und ich mochte sie wahnsinnig gern. Auch ihr Verhalten Blake gegenüber fand ich stellenweise mega. Immerhin ließ sie sich Vieles von ihm nicht gefallen und gab ihm Paroli.

Die Zwillinge bestehen aus Blake (dem BadBoy) und Preston (dem Charmeur). Am Anfang verdreht man natürlich etwas die Augen, aber mit der Zeit gewöhnt man sich an ihrer doch teilweise seltsame Art. Irgendwann zuminest, denn gerade Blake macht es einem die meiste Zeit alles andere als leicht ihn zu mögen. Trotzdem gestehe ich, zu #TeamBlake zu gehören.

Zum Thema Gaben kann ich sagen, dass ich das was jetzt schon ans Licht kam, ziemlich interessant fand. Genau deshalb, hätte ich mir aber auch mehr Input gewünscht. Schließlich spielen sie eine ziemlich wichtige und große Rolle.

 

Fazit

Ein Augenblick für immer macht auf jeden Fall neugierig auf die Story, die Hintergründe und die Legenden Cornwalls. Rose Snow hat einen guten Auftakt ins Rennen gebracht, der trotz einiger Klischees überzeugen kann.  Unter anderem durch seinen Humor, den Schreibstil und seine Charaktere. Ich für meinen Teil bin gespannt auf den nächsten Band.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.