Leselaunen #11: Im Osten nicht viel Neues

Leselaunen #11: Im Osten nicht viel Neues

Ein riesiges “Hallo” liebes Buchvolk.

Wieder ist ein Woche vergangen und somit wird es Zeit für die Leselaunen. Diese stehen unter der Schirmherrschaft von Nicci von Trallafittibooks.

Wir starten heute in die neue Woche und somit ist ein Rückblick gar nicht so verkehrt. Was letzte Woche so bei mir los war, erfahrt ihr beim Weiterlesen.

Aktuelles Buch

Gestern hab ich frisch mit Hasse mich nicht von Marah Woolf begonnen mit. Der zweite Teil der Götterfunke- Reihe ist bisher nicht verkehrt. Auch wenn mir gerade etwas viel los ist im Hause Jess.

Der erste Teil war, meiner Meinung nach, mega und ich bin gespannt, ob es mir so ergeht, wie einigen der Kollegen, die meinten, Hasse mich nicht ist jetzt nicht so prall. Schau mer mal.

 

Momentane Lesestimmung

Immerhin 3 Bücher habe ich seit dem letzten Beitrag beendet und sogar 2 der Rezensionen stehen schon. 😉

Nach Elesztrah habe ich gerade zu nach einem Buch gelechzt, welches mich begeistern kann und was soll ich sagen: Witch Hunter: Herz aus Dunkeltheit und Opal, wussten es  wieder zu richten. Beide haben mich wieder zurück in die Spur gebracht.

Wie man sieht werde ich 2 Bücher nicht schaffen, aber die kommen jetzt gleich Anfang Mai mit dran.

 

Leseplanung April

Going for the Goal von Sara Rider
Palace of Glass von C.E. Bernard
Das Zeichen der Wahrheit von Susan Dennard
Auf immer gejagt von Erin Summerill (Ran an den SuB mit Ava)
Hasse mich nicht von Marah Wolf (Ran an den SuB mit Ava)
Opal von Jennifer L. Armentrout (Ran an den SuB mit Ava)
Witch Hunter 2: Herz aus Dunkelheit von Virginia Boecker
Vertrauen & Verrat von Erin Beaty
Die rogodanischen Schriften: Dämmerung des Widerstandes (Tim J. Radde)
Ain’t Nobody 1: Halte mich von Anastasie Donovan
Elesztrah: Feuer und Eis von Fanny Bechert

UNGEPLANT
Der Prinz und die Schauspielerin von Rose Snow

gelesen/ lese ich aktuell/ ungelesen

 

Neuzugänge

Dieses Mal gibt es nicht viele Neuzugänge. Eigentlich sogar nur einen.

Der zweite Teil von Nevernight von Jay Kristoff ist angekommen und ich bin ehrlich gespannt, wie es mit Mia weitergehen wird. Auch wenn der erste Teil gerade durch die Fussnoten relativ anstrengend zu lesen war, konnten Handlung und Charaktere überzeugen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Und sonst so?

Viel zu erzählen habe ich dieses Mal nicht, denn die Woche war vor allem eines: stressig. Zumindest arbeitstechnisch gesehen.

Das Wochenende haben wir daher hauptäschlich mit Erholung verbracht und gestern mit einem Kinobesuch beendet. Der neue Avengers stand an und jaaaa, er konnte wieder einmal mehr als begeistern. Sowohl mit Handlung, Witz, aber auch Spannung. Was ich allerdings zum Ausrasten fand, war das Ende. Wie kann man das bitte so stehen lassen? Das ist wie mit Cliffhangern in Büchern. Arrrgh.

Den Samstagmorgen habe ich damit verbracht, das Geburtstagspäckchen für meinen Lesezwilling zu packen und es noch rechtzeitig in den Hermesshop zu bringen. Hat se geschafft und beim Verpacken hier galt wieder: Mangelndes Talent wird durch Klebeband ersetzt.

Viel Zeit verbringe ich auch in Hogwarts, denn auch ich konnte mich nicht entziehen und zocke Hogwarts Mystery. Ich bin so ein Opfer. *lach*

Das war es auch schon. Im Garten war nicht viel los, außer gaaaaaaaaaanz viel umgraben und irgendwann einfach keinen Bock mehr.

 

Wie sah es denn bei euch aus?

Liebe Grüße Sanne


Weitere Leselaunen:

Booknerds by Kerstin: Countdown zum urlaub startet jetzt

Aus dem Leben einer Büchersüchtigen.: Von Plänen, Tatendrang und neuen Zielen

Stars, Stripes and Books: Wohungsputz und Sonne pur

Schwarzbuntgestreift: Ein Jahr Hundemami

Trallafittibooks: Das Leben einfach mal in Knoblauch tunken

Letterheart: Knoblauch gegen ungebildete Vampire
Beccas Leselichtung: Suizidale Schneemänner
Fantasieweltenwandlerin: Öfter mal nichts Neues
Bücherfarben: Eine kurze Arbeitswoche = Lesezeit

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.