Willkommen in Erilea

Willkommen in Erilea

Natürliche entführe ich euch auch nach Erilea. Dem Kontinent auf dem die Hauptstory um Throne of Glass spielt.

Seit Anbeginn der Zeit ist der Kontinent von Erilea Heimat für Menschen, wilde Tiere und Fae. Bis in die Mitte des Kontinents ist mit Schnee zu rechnen, da hier die Temperaturen sehr stark abfallen, während der Süden von starkem Sonnenlicht und hohen Temperaturen heimgesucht wird. Im äußersten Osten von Erilea und jenseits des Großen Ozeans liegt Wendlyn, während im Süden der südliche Kontinent liegt.


Erilea besteht aus den folgenden Ländern und Gebieten: Die gefrorenen Ödländer, die westlichen Ödländer, das verlassene Land, Eyllwe, Melisande, Fenharrow, Adarlan, Terrasen und die Toten Inseln.


Im Nordwesten liegen die Frozen Wastes. In der nordwestlichsten Ecke befindet sich Amaroth, ein Turm, dessen Bau der König von Adarlan Jahre vor dem Einfall in Terrasen angeordnet hatte. Westlich und südlich von Amaroth verläuft ein Gebirgszug. Südöstlich von Amaroth liegen die Ruinen von Morla. Der Dschungel von Morla befindet sich südlich der Ruinen.



Südlich der Frozen Wastes liegen die Western Wastes, ein weites fruchtbares Land, das als Hexenkönigreich bekannt ist. Diese Region wurde einst von einer jahrhundertealten Dynastie von Crochan-Hexen regiert, von denen der letzte Rhiannon Crochan war. Als die Crochan-Dynastie von den Ironteeth-Hexen besiegt wurde (fünf Jahrhunderte vor dem Geschenk der ersten Tranche), verfluchte die letzte Crochan-Königin das Land des Hexenkönigreichs. Der Hafen von Briarcliff liegt an der Küste.

Das Einsame Land ist eine raue Region von Erilea. Der gefährliche Bogdano Dschungel liegt auf einem Stück Land östlich der Verlassenen Lande und verbindet es mit dem Rest des Kontinents. Entlang der Ostküste des Verlassenen Landes befinden sich die Städte Yurpa und Xandria, die als eine Art Hauptstadt dienen. Eine weite Schlucht namens Cleaver liegt eine kurze Strecke nördlich von Xandria. Die Breite und der gefährliche Tropfen des Hackers zwingen die Reisenden, sich darum zu kümmern. Die Schwarzen Dünen säumen einen schönen Teil der Südküste, wobei ihr westlichstes Ende der Schwarze Sand von Roth ist. Nördlich des Schwarzen Sandes liegt die Oase von Barg; in ihrem Nordosten Noll, ein Adarlaner Vorposten, und einige aktive Vulkanberge, die einen heiligen Tempel beherbergen. Es gibt Vulkanflüsse vor der Südwestküste. Die Singenden Sande, die sich im Zentrum des Verlassenen Landes befinden, verlangen von Reisenden, auf den Sand zu treten, damit die Sandmelodie in Harmonie bleibt; Wenn die Musik verstimmt ist, verwandelt sich der Sand in Treibsand. Die Rote Wüste liegt südlich der Singenden Sande. Nordwestlich des Hackbeils, in der Roten Wüste, ist die Festung der stillen Assassinen.

Eyllwe liegt am südöstlichen Ende des Kontinents. Banjali liegt in der Nähe der Wiesen von Eyllwe. Westlich der Grasslands liegen die Stone Marshes. Diese Sümpfe waren einst die Heimat einer großartigen Stadt mit beeindruckender Architektur, aber eine große Katastrophe hat die Erde kilometerweit versenkt und ermöglicht es sowohl Wasser als auch Bestien, von den nahe gelegenen Flüssen ins Landesinnere zu fließen. Auf Empire of Storms wird beschrieben, als ob ein Gott seine Füße in die einst große Stadt getreten hätte.
Ein Fleck des Oakwaldes verläuft über die nördliche Grenze; Ein See grenzt an diese Wälder an ihrer östlichen Seite. Calaculla, das Zwangsarbeitslager, liegt südlich des Waldes, und die Stadt Lerida liegt an der Ostküste.
Fenharrow grenzt im Norden an Adarlanto, im Westen an Melisande und im Süden an Eyllwe. Der Fluss Avery führt entlang der Grenze zu Melisande durch Fenharrow. Wie Lerida blickt Bellhaven auf den Großen Ozean. Die Toten Inseln liegen vor der Küste.


Melisande grenzt im Osten an Fenharrow, im Süden an Eyllwe und im Norden an Adarlan. Die Hafenstadt Innish überblickt den Golf von Oro. Ein kleiner Gebirgszug grenzt an Fenharrow; Ein Teil des Eichenwaldes drückt sich gegen die Berge. Es gibt ein paar Flüsse und einen See.

 

Adarlan grenzt im Norden an Terrasen, im Westen an die westlichen Ödländer und im Süden an Melisande und Fenharrow. Das Gebiet, in dem Adarlan jetzt sitzt, wurde dem ersten König von Adarlan, Gavin Havilliard, vom König Brannon Galathynius von Terrasen geschenkt. Seine Hauptstadt ist die Küstenstadt Rifthold, durch die der Fluss Avery zum Großen Ozean führt.


Quellen: https://www.pinterest.de / http://throneofglass.wikia.com/wiki/Throne_of_Glass_Wiki

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.