Durchsuchen nach
Schlagwort: Autobiografie

Rezension: Mein Leben nach dem Tod von Mark Benecke

Rezension: Mein Leben nach dem Tod von Mark Benecke

Verlag: Bastei Lübbe Seiten: 288 ISBN: 978-3431041330 Darum geht es: Ob Forensik-Freak, Herr der Maden oder Käfer-Nerd – eines ist klar: Der Kriminalbiologe Mark Benecke hat eine ganz besondere Leidenschaft, nämlich Leichen. In seiner Autobiografie erfahren wir nun endlich, ob er sich bereits als Kind für Tatorte interessiert hat, was ihn an Insekten so fasziniert und warum er sich heute auch politisch engagiert. Dass spezielle Interessen kein Hindernis für ein erfülltes und glückliches Leben sind, zeigt er mit seinem Buch…

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...
REZENSION: Der Tätowierer von Auschwitz von Heather Morris

REZENSION: Der Tätowierer von Auschwitz von Heather Morris

Verlag: PIPER Paperback Seiten: 304 ISBN: 978-3492061377   Darum geht es: 1942 wird ein junger slowakischer Jude nach Auschwitz deportiert. Von nun an ist Lale Sokolov der Gefangene 32407. Die SS macht ihn zum Tätowierer: Er muss die Häftlingsnummern in die Unterarme seiner Mitgefangenen stechen. Eines Tages tätowiert er die Nummer 34902 auf den linken Arm eines jungen Mädchens – und verliebt sich auf den ersten Blick in Gita. Eine Liebesgeschichte beginnt, an deren Ende das Unglaubliche wahr werden wird:…

Weiterlesen Weiterlesen

Loading Likes...